1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Martina Drexler zu Studentenzahlen

Kommentar Martina Drexler zu Studentenzahlen

Da erwarten die Hochschulen durch die doppelten Abiturjahrgänge eine deutliche Mehrbelastung, doch von allen Seiten heißt es: Wir sind organisatorisch, räumlich und personell gut vorbereitet, die vielen Neuen aufzunehmen.


Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Martina Drexler
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
Mehr zum Artikel
6500 Neu-Studenten
Foto: Wegen des doppelten Abitur-Jahrgangs rechnet die Kieler Universität in diesem Jahr mit rund 6500 neuen Studierenden.

Etwa 19000 junge Menschen erlangen wegen der doppelten Abiturjahrgänge in diesem Jahr landesweit die Hochschulreife. Die Folge: volle Hörsäle und ein Ansturm auf die Hochschulen. Allein die Kieler Christian-Albrechts-Universität (CAU) als größte Hochschule rechnet mit etwa 6500 Studienanfängern.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus KN-Kommentare 2/3