4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Martina Drexler zur Förderung des Landes

Kommentar Martina Drexler zur Förderung des Landes

Schleswig-Holstein gehört als Wissenschaftsstandort mit seiner 0pen-Access-Initiative bundesweit zu den Vorreitern. Ähnliche Vorstöße für freien Zugang zu Daten, Studien und Forschungsentdeckungen gibt es bisher nur in Sachsen und in Baden-Württemberg.


Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Martina Drexler
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
Mehr zum Artikel
Geld für die Uni Kiel
Foto: Elke Wischermann (links) und Anja Pistor-Hatam zeigen Rolf Fischer einen historischen Schatz: den Bibelkommentar „Nicol De Lyra“ von 1481.

Was in den Bibliotheken der Hochschulen in Regalen lagert, sind zum Teil kostbare Schätze. Um dieses historische, vom Zerfall bedrohte Schriftgut zu erhalten, übergab Staatssekretär Rolf Fischer (SPD) an der Kieler Christian-Albrechts-Universität (CAU) am Donnerstag Förderbescheide.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus KN-Kommentare 2/3