10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Paul Wagner zur Sanierung des Kanaltunnels

Kommentar Paul Wagner zur Sanierung des Kanaltunnels

Noch im Februar flog ein Staatssekretär aus dem Bundesverkehrsministerium im Rendsburger Kreishaus ein, um den Menschen in der Provinz persönlich zu zeigen, wie ernst man die Sanierung des Kanaltunnels im fernen Berlin nimmt. Jetzt wisse man genau, wie lange es noch dauert. Punkt.


Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Paul Wagner
Redaktion Lokales Kiel/SH

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Rendsburger Kanaltunnel
Foto: Die komplette Sanierung des Rendsburger Kanaltunnels könnte sich bis 2018 hinziehen.

Ein Ende der Geduldsprobe ist für Autofahrer am Rendsburger Kanaltunnel vorerst nicht in Sicht, eine kurze Pause offenbar schon: Wie die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) in Kiel bestätigte, ist mit einer Freigabe der Oströhre erst Mitte Februar 2016 zu rechnen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus KN-Kommentare 2/3