13 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Tamo Schwarz zur Rückkehr von Christian Zeitz

Kommentar Tamo Schwarz zur Rückkehr von Christian Zeitz

Alfred Gislason hat es auf den Punkt gebracht: Christian Zeitz sei, sagt der Trainer des THW Kiel, „einer von uns“. Und einen von uns lässt man eben nicht hängen. Darum ist der Publikumsliebling nach einem zweijährigen ungarischen Missverständnis zurück in seiner Handball-Heimat.

Wir sind eben Kiel, die Fans werden frohlocken. Sie haben „Zeitzi“ immer geliebt, sie werden diese Ikone der Vereinshistorie wahrscheinlich für immer lieben.

Da ist es also wieder, das „Wir sind Kiel“-Gefühl, das Kieler Gen, das mit dem Ende der Ära Zeitz verloren gegangen zu sein schien. Und dann der Abschied von Dominik Klein: Wie könne man den denn auch noch ziehen lassen, hieß es. Wo bleibe denn da das Herz, fragten sich viele. Und die Verantwortlichen des Rekordmeisters? Sie haben gelernt, ihrem Tun nachgespürt, ihre Strategie neu gedacht. Nein, ein Königstransfer, das fehlende Puzzleteil auf dem Weg zu neuen Titelfluten ist Christian Zeitz nicht. Der Linkshänder ist 35 Jahre alt, der Körper spürt die Jahre seiner Karriere, und eine Vakanz auf der Position des Weltmeisters von 2007 bestand nun wirklich nicht.

Vielmehr ist die Rückkehr des Kraftpakets ein Transfer fürs Herz, eine perfekte Ergänzung für einen ohnehin sensationellen Kader. Fulminant, mit welcher Weltklasse das Tor, die Außenpositionen, der Kreis beim THW besetzt sind. Phänomenal, wer sich nun im Kieler Rückraum versammelt – mit Lukas Nilsson und Nikola Bilyk beispielsweise zwei der größten Talente Europas. Sie werden sich an Christian Zeitz aufrichten, wachsen, von diesem spektakulären Typen mit dem Kieler Sieger-Gen lernen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Gewinnspiele

Kostenlos mitmachen
und mit etwas Glück
jetzt gewinnen!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr zum Artikel
2-Jahres-Vertrag
Foto: Christian Zeitz läuft demnächst wieder im Trikot des THW Kiel auf.

Man trifft sich immer zweimal. Dem Handball-Rekordmeister THW Kiel ist auf dem Transfermarkt ein sensationeller Sommer-Coup gelungen: Der Kieler Publikumsliebling Christian Zeitz kehrt mit sofortiger Wirkung zu den Zebras zurück.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus KN-Kommentare 2/3