1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Ulf B. Christen zu CDU-Chef Liebing

Kommentar Ulf B. Christen zu CDU-Chef Liebing

Die Nord-CDU ist theoretisch bestens aufgestellt. Sie hat mit Parteichef Ingbert Liebing einen konservativen Vormann, der als Spitzenkandidat bei der Wahl 2017 auf dem flachen Land kräftig Stimmen sammeln soll. Und sie hat mit Landtags-Fraktionschef Daniel Günther einen klugen Programmatiker, der mit einem modernen Wahlprogramm in den Städten punkten könnte.

  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ulf B. Christen
Landeshaus-Korrespondent

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
CDU-Landesvorsitzender Ingbert Liebing
Foto: Ingbert Liebing, Landesvorsitzender der Nord-CDU, arbeitet früh an der Weichenstellung für die nächste Landtagswahl.

Der CDU-Landesvorsitzende Ingbert Liebing hat es eilig. Der Bundestagsabgeordnete will sich nach Information unserer Zeitung bereits auf einer Klausurtagung der Nord-Union im September zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2017 küren lassen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus KN-Kommentare 2/3