18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Ulricht Metschies zum Rettungspaket für die HSH Nordbank

Kommentar Ulricht Metschies zum Rettungspaket für die HSH Nordbank

Das war’s dann also. Nachdem einmal mehr alle Argumente, Sorgen, Risiken und Befindlichkeiten ohne großen Erkenntnisgewinn zur Sprache gekommen waren, hat die Mehrheit der Abgeordneten im Kieler Landtag den Finger gehoben, um die HSH Nordbank vor der sofortigen Abwicklung zu bewahren.

Kiel. Keinem Mitglied der Regierungsfraktionen war nach diesem Abstimmungssieg zum Klatschen zumute. Warum auch? Denn so oder so wird er Milliarden kosten, dieser tragische Trugschluss zweier Länder, die einst dachten, es sei eine gute Idee, ihre eigene Bank auf internationalem Finanzparkett mal so richtig Geld scheffeln zu lassen. Der Ausflug endete in einem Desaster, für das es viele Gründe gab, über die man lang und breit streiten kann, ohne jedoch am Dilemma irgend etwas zu ändern.

Schleswig-Holsteins Parlament wollte es nicht wagen, sich der bitteren Logik einer weiteren Notfall-OP am Dauerpatienten zu verschließen. Diese Entscheidung verdient Respekt. Ob sie richtig war, wird sich möglicherweise in erst in vielen Jahren zeigen. Klar ist jedoch schon heute: Die Umsetzung der Ländereinigung mit der EU-Kommission bedeutet den Anfang vom Ende der HSH Nordbank in ihrer bisherigen Form. Dass deren Name bis 2018 verschwinden wird, lässt sich verschmerzen. Nicht verschmerzen ließe sich, wenn am Ende der Standort Kiel auf der Strecke bleibt. Nur leider: Diese Gefahr droht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ulrich Metschies
Wirtschaftsredaktion

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Gewinnspiele

Kostenlos mitmachen
und mit etwas Glück
jetzt gewinnen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Landtag
Foto: Das 16,2 Milliarden-Euro-Paket zur Rettung der HSH Nordbank wurde am Freitag im Landtag verabschiedet.

Die Würfel sind gefallen: Mit der hauchdünnen Einstimmen-Mehrheit der Küstenkoalition aus SPD, Grünen und SSW hat der schleswig-holsteinische Landtag am Freitag einem Milliarden-Paket für den Umbau und einen angestrebten Verkauf der HSH Nordbank zugestimmt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus KN-Kommentare 2/3