10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Andreas Geidel zu Holsteins Krise

Kommentar Andreas Geidel zu Holsteins Krise

1:3 in Wiesbaden – Schwamm drüber, nur eine ärgerliche Niederlage für den Fußball-Drittligisten Holstein Kiel? Nein! Selten, vielleicht nie in seiner Amtszeit an der Förde wirkte Cheftrainer Karsten Neitzel so ratlos, so demoralisiert wie nach diesem sportlichen Rückschlag. Nicht nur die näher rückenden Abstiegsränge schienen an der mentalen Kraft des 47-Jährigen zu nagen.

  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Gewinnspiele

Kostenlos mitmachen
und mit etwas Glück
jetzt gewinnen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Holstein Kiel
Foto: Die KSV Holstein musste sich in Wiesbaden geschlagen geben.

Holstein Kiel konnte am Sonnabend nichts in Wiesbaden holen: Mit 3:1 (2:0) fegte SV Wehen Wiesbaden die Störche vom Platz.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus KN-Kommentare 2/3