2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Frank Behling zum Gorch-Fock-Ersatz

Kommentar Frank Behling zum Gorch-Fock-Ersatz

Mit der „Mircea“ hat die Marine einen sehr guten Ersatz für die „Gorch Fock“ ausgewählt. Sie ist zwar 20 Jahre älter als das in Bremerhaven eingedockte Klassenzimmer der deutschen Marine, jedoch in einem Topzustand.

Die Soldaten des Offizierslehrgangs Crew VII/2017 bekommen damit die Chance zur Ausbildung auf See. Aber auch Teamgeist und Kameradschaft auf engstem Raum können auf dem rumänischen Dreimaster hervorragend vermittelt werden. Also alles in Ordnung?

Leider Nein. Je mehr über die Details der geplanten Ersatzausbildung bekannt wird, desto mehr schüttelt man den Kopf. Auf der „Mircea“ dürfen deutsche Soldaten aus Gründen der Arbeitssicherheit nicht mehr klettern. Das Erlebnis des Weitblicks bis zum Horizont, die Kraft des Windes in 40 Metern Höhe und das Überwinden von Ängsten dürfen deutsche Soldaten nicht erleben. Die Arbeit in den Masten soll nach aktuellem Stand auf der „Mircea“ nur von rumänischen Soldaten ausgeführt werden.

Bei Unterbringung, Hygiene und Küche werden gerade die Standards des Nato-Seglers noch überprüft. „Es soll den deutschen Soldaten so gut wie möglich ergehen“, ist die Begründung. Vermutlich wird der Einsatz der „Mircea“ letztlich noch scheitern, weil die Waschräume keine rutschfesten Böden haben oder die Kombüse nicht dem neuesten Hygienestandard der Bundeswehr entspricht. Die Bürokratie ist vermutlich heute der größte Feind der deutschen Soldaten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr zum Artikel
Gorch-Fock-Ersatz
Foto: Zurzeit werde noch geprüft, ob sich die hohen Sicherheitsstandards der „Gorch Fock“ auch auf der „Mircea“ erfüllen lassen.

Eine Zwischenlösung für die „Gorch Fock“, die zurzeit für 75 Millionen Euro repariert wird, zeichnet sich ab. Die Deutsche Marine hat den rumänischen Dreimaster „Mircea“ für ihre Kadettenausbildung im Blick. Die Entscheidung fällt in Kürze.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus KN-Kommentare 2/3