3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Frank Behling zum Kreuzfahrrekord in Kiel

Kommentar Frank Behling zum Kreuzfahrrekord in Kiel

In den USA wurde nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 der Slogan vom „Homeland Cruising“ in den Kreuzfahrtkatalogen zum Werbeschlager. Die Bilder der Terroranschläge ließen die Lust auf interkontinentale Fernreisen sofort einbrechen. Wenn die Welt zu unsicher ist, dann wird eben Urlaub vor der eigenen Küste gemacht.

 Genau diese Tendenz ist jetzt auch in Europa zu sehen. Bilder von weggesprengten Hausfassaden, ausgebrannten Autowracks oder zerschossenen Bussen lassen die Buchungszahlen für Nordafrika und die Türkei einbrechen. Das spüren auch ganz besonders die Kreuzfahrtreedereien. Aber: Schiffe sind mobil und können schnell aus einem Gefahrenbereich gebracht werden.

 Die Reederei Aida hat reagiert. Sieben der zehn Schiffe aus Rostock haben den Winter in der Karibik oder vor den Kanaren verbracht. Weitab vom Terror der Islamisten. Für die Sommermonate stehen die Ostsee, Norwegen und das Nordmeer ganz oben in der Gunst der deutschen Passagiere. Kiel liegt deshalb ideal.

 Aus diesem Potenzial sollte die Stadt jetzt etwas machen. Immerhin kommt Kiel mit diesen Schiffen erstmals auf fast eine halbe Million Touristen. Die Entwicklung der Innenstadt muss deshalb mit Hochdruck vorangetrieben werden. Das darf sich nicht auf die inzwischen wieder erblasste blaue Linie in der Fußgängerzone beschränken. Dieser Kreuzfahrer-Boom ist eine Riesenchance für Kiel.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr zum Artikel
Durch Krisen
Foto: Ein Baustein des Rekordes in Kiel: Die "Aidaaura" wird von der Rostocker Reederei vom Mittelmeer in die Ostsee verlegt.

Der Hafen Kiel erwartet in diesem Jahr einen nie dagewesenen Andrang von Kreuzfahrtschiffen. Am Dienstag bestätigte der Seehafen den Eingang der 144. Anmeldung. „Das ist ein historisches Ergebnis. So viele Anmeldungen hatten wir noch nie“, sagt Hafensprecher Ulf Jahnke.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus KN-Kommentare 2/3