9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Jan von Schmidt-Phiseldeck zu den Milchbauern

Kommentar Jan von Schmidt-Phiseldeck zu den Milchbauern

Zum dritten Mal innerhalb von sechs Jahren treibt der aktuelle Milchpreis Landwirten im Norden den Angstschweiß auf die Stirn. Die Milch, für die sie gerade noch 27 Cent bekommen, steht für knapp 50 Cent in den Regalen der Discounter und Lebensmittelketten. Aldi und Co. jetzt aber die Schuld für die Misere zu geben, greift viel zu kurz.

  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Jan von Schmidt-Phiseldeck
Wirtschaftsredaktion

Gewinnspiele

Kostenlos mitmachen
und mit etwas Glück
jetzt gewinnen!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Protest der Landwirte
Foto: Alle Probleme der Bauern auf einer Wand aus Kartons: Landwirte hören entspannt bei einer Kundgebung in Hohenwestedt den Rednern zu, die sich zur Absatzkrise ihrer Produkte äußern.

Für Milchbauer Jan Marten aus Hardebek (Kreis Segeberg) ist die 30-minütige Fahrt nach Hohenwestedt im Kreis Rendsburg-Eckernförde Ehrensache – obwohl jede Menge Arbeit im Stall und auf dem Acker auf ihn wartete. „So geht es einfach nicht weiter, das rechnet sich nicht mehr“, sagt der 45-Jährige.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus KN-Kommentare 2/3