10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Jürgen Küppers zum Nordlicht

Kommentar Jürgen Küppers zum Nordlicht

Seit Fertigstellung Ende 2012 glimmt das „Nordlicht“ eher, statt zu strahlen. Jedenfalls in der Wahrnehmung vieler Kunden und Passanten, die nach wie vor fremdeln mit diesem Klotz, der trotz bester Lage keine rechte Lust auf ausgiebiges Shoppen und Verweilen aufkommen lässt.

  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Jürgen Küppers
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
Mehr zum Artikel
Nordlicht in Kiel
Foto: Kehrt hier bald mehr Leben ein? Das Nordlicht-Einkaufszentrum am Ende der Holstenstraße in Kiel.

Seit gut einem Jahr liegt ein sogenanntes „Vitalisierungskonzept“ für das Nordlicht-Geschäftshaus nun schon auf Eis. Grund dafür ist ein zäher Streit zwischen Eigentümer und dem mit dem Nordlicht-Bau beauftragten Generalunternehmer vor dem Oberlandesgericht Hamburg. Jetzt zeichnet sich eine Lösung ab.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus KN-Kommentare 2/3