10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Christian Longardt zur Abschiebe-Debatte

Leitartikel Christian Longardt zur Abschiebe-Debatte

Seit anderthalb Jahrzehnten ist Bernd Saxe Bürgermeister der zweitgrößten Stadt des Landes. Der Mann hat unzählige Schlachten geschlagen, x-mal den Flughafen gerettet, mit Haushaltslöchern gekämpft, zuletzt musste er den Konzertsaal der maroden Musik- und Kongresshalle schließen. Saxe managt sozusagen die Dauerkrise. So einen kann eigentlich nichts mehr erschrecken. So einer traut sich auch mal was.


Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Christian Longardt
Chefredakteur

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
Mehr zum Artikel
Abschiebung von 1000 Flüchtlingen
Foto: Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe: „Die Akzeptanz von Flüchtlingen ist in Gefahr, wenn wir nicht mehr differenzieren zwischen denjenigen, die tatsächliche Ansprüche haben, hier zu sein, und denen, die keine haben.“

Politischer Paukenschlag zum Jahresbeginn: Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe (SPD) hat angekündigt, bis zu 1000 Flüchtlinge abschieben zu wollen – und erntet dafür Beifall von der CDU. Saxes Plan geht weit über die bisherige Abschiebepraxis in Schleswig-Holstein hinaus.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus KN-Kommentare 2/3