18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Martina Drexler zu den Abfallgebühren

Kommentar Martina Drexler zu den Abfallgebühren

Wer in die Statistiken über die Kieler Abfallgebühren der vergangenen Jahre schaut, bekommt es schwarz auf weiß, dass diese kaum gestiegen sind. Dass die Tarife auch im Vergleich der 100 größten Städte moderat ausfallen, bescheinigte vor Kurzem erst das Institut der deutschen Wirtschaft im Auftrag des Eigentümervereins Haus&Grund.

Und trotzdem kann schon angesichts steigender Kosten nicht alles beim Alten bleiben. Auch Kiel muss neue rechtliche Vorgaben, stärkere Anreize zur Mülltrennung zu geben, erfüllen. Dass die Stadt zusammen mit Flensburg landesweit zu den Schlusslichtern beim Bioabfall gehört, zeigt, wie nötig dies allein aus ökologischen Gründen ist. Denn eine zu großen Teilen falsch befüllte Restabfall-Tonne kann man im Wortsinn in die Tonne treten: Sie fällt aus der Verwertungskette heraus.

Nötig ist ein neues und gerechtes Abrechnungssystem aber auch, weil sich die Stadtgesellschaft stark verändert hat. Es müssen kleinere Behälter für die wachsende Anzahl von Single-Haushalten her, andere Rhythmen oder neue Gefäßgrößen überdacht werden. Da das Thema Abfallgebühren voller konfliktträchtiger Aspekte wie Anschlusszwang steckt, ist es mehr als sinnvoll, dass die Stadt Kiel lange vor der Einführung eines neuen Modells die notwendige Diskussion lostritt, auch um die Bürger frühzeitig einzubinden. Es wird Zeit: Denn rund um Kiel haben etliche Kommunen längst mit der Umstellung begonnen – Proteste inklusive.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Martina Drexler
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr zum Artikel
KN-Quiz
Foto: Welcher Müll gehört in welche Tonne? Testen Sie Ihr Wissen im Mülltrennungs-Quiz.

In den Restmülltonnen landet in Kiel auch vieles, was eigentlich in die Biotonne gehört. Da liegt die Frage nahe, ob sich die Kieler nicht mit der Sortierung von Müll auskennen. Finden Sie im KN-Quiz heraus, ob sie Mülltrennungs-Profi oder Mülltrennungs-Muffel sind.

mehr
Mehr aus KN-Kommentare 2/3