11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Patrick Tiede zu den Flüchtlingsgeldern

Kommentar Patrick Tiede zu den Flüchtlingsgeldern

Das Aufatmen im Kieler Regierungsviertel war am Freitag deutlich hörbar. Um 17 Millionen Euro entlastet der Bund das Land in diesem Jahr zusätzlich bei der Flüchtlingshilfe.

  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Patrick Tiede
Redaktion Lokales Kiel/SH - Landeshaus-Korrespondent

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
Albig will noch mehr vom Bund

Monika Heinold (Grüne) schwenkt um: Die Finanzministerin will die Schuldenbremse des Landes entgegen vorheriger Ankündigungen nun vorerst doch nicht aufweichen. Grund ist die zugesagte Aufstockung der Flüchtlingshilfe für das Land durch den Bund.

mehr
Mehr aus KN-Kommentare 2/3