17 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Lokales
Bordesholm:

Nur Stammzellenspende kann Danny retten

Foto: Kimberly Gräber ruft mit diesem Foto zur Hilfsaktion für ihren Bruder Danny auf.

Ein großes öffentliches Echo hat die Typisierungsaktion für den zum zweiten Mal an Leukämie erkrankten 14-jährigen Danny Gräber ausgelöst. Nur eine Stammzellenspende kann den Schüler aus Bissee retten. Momentan bekommt der Junge in der Kieler Kinderklinik seine zweite Chemotherapie.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Traktoren-TÜV

Frische Plakette fürs alte Gefährt

Foto: Was seinen Schlepper angeht, ist Dieter Trüschel emotionslos: "Wenn er nicht durchkommt, dann kauf ich einen Neuen."

Die Trecker stehen in Reihe geparkt, sechs Männer haben sich am Freitagmittag für Dieselgespräche in den Schatten der Werkstatt von Kurt „Kuddi“ Ronke zurückgezogen: Am Freitag kam Prüfingenieur Holger Mix von der Gesellschaft für technische Überwachung (GTÜ) auf den Hof

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Schönkirchen

Gewerbegebiet unter Hochspannung

Foto: Auch die Masten sorgen für Ärger: Bürgermeister Gerd Radisch erhielt von der Schleswig-Holstein Netz AG die Auskunft, dass ihre Standfestigkeit und Stabilität noch geprüft werden müsse.

Böse Überraschung nach gut zwei Jahren Planungen für das erweiterte Gewerbegebiet in Schönkirchen: Die Hochspannungsleitungen lassen auf einem Korridor von 46 Metern Breite nur eine eingeschränkte Bebauung zu. „Da kann man nicht mal einen vernünftigen Schuppen bauen“, sagt der zuständige Ingenieur.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Bordesholm

Helmut Berger: Abschied nach 32 Jahren

Foto: Nach 32 Jahren wird Helmut Berger (76), hier mit Terrier Fritzi, kürzer treten. Auf der Kandidatenliste steht der FDP-Gründer nur noch auf Platz sechs.

Nach 32 Jahren als Gemeindevertreter wird Helmut Berger von der FDP nach der Kommunalwahl im neuen Ortsparlament nicht mehr vertreten sein. Den Rückzug begründete der 76-Jährige, der die FDP 1986 wieder ins Leben gerufen hatte, mit zwei schwerwiegenden Erkrankungen in den letzten drei Jahren.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Forum für Migranten

Frauen geben den Ton an

Foto: Das Vorstandstrio des Forums (von links): Leeza Lorenz, Shamsia Azarmehr und Rana Hafiz.

Das Forum für Migration im Kreis Segeberg nimmt seine Arbeit auf. Der Vorstand ist gewählt, Arbeitsgruppen werden tagen. Die erste Zusammenkunft im Kreishaus in Bad Segeberg besuchten über 60 Menschen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Flintbek

Natur erleben im Wonnemonat Mai

Foto: Umweltminister Robert Habeck (Mitte) half den Buchstaben N von Naturerlebnis zu bauen. Mit auf dem Foto (von links) Ingrid Schulze, Stiftung Naturschutz, Dana Axen, FPÖ, Gyde Opitz, Sparkassen und Giroverband, Anne Benett-Sturies, BNUR, Karsten Schneider (Landesverband VHS) und Josie Moer, FÖJ.

Der Specht klopfte, die Eider plätscherte – die Kulisse für Umweltminister Robert Habeck (Grüne) konnte am Freitag kaum besser sein. Habeck wollte das Programm für den Aktionsmonat Naturerlebnis vorstellen: 700 Veranstaltungen werden im Mai angeboten, um Natur erlebbar zu machen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Museum Preetz

Kleine Papiertheater kommen groß raus

Foto: Barbara und Dirk Reimers haben ihre umfangreiche Sammlung von Theatern, Kulissen, Figuren, Modellen und mehr - darunter dieses Theater mit einem Bühnenbild von Picasso - für eine Dauerausstellung im Museum Preetz zur Verfügung gestellt. 

Vor über 150 Jahren standen Papiertheater in vielen bürgerlichen Häusern. Nachdem sie lange in Vergessenheit geraten waren, lebt die Tradition der kleinen Bühnen wieder auf. Barbara und Dirk Reimers stellen nun ihre umfangreiche Privatsammlung dem Museum Preetz als Dauerausstellung zur Verfügung.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Eichhörnchen in Not

Retter aus Eckernförde im Dauereinsatz

Foto: Besuch bei Moni Rademacher, Leiterin der Eichhörnchen-Schutzstation Eckernförde: Noch sind die Findelkinder so klein, dass sie Betreuung brauchen.

Die Mutter wurde überfahren, ihre Babys sind Waisen. Der Nachwuchs findet nicht mehr heim, weil eine Katze ihn gejagt hat. Aufmerksame Spaziergänger und Tierschützer lesen im Frühling oft verwaiste oder verirrte Eichhörnchenkinder auf. Ihre Rettung ist die Eichhörnchen-Schutzstation Eckernförde.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Anzeige