Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Altenholz baut die nächsten Straßen aus
Lokales Eckernförde Altenholz baut die nächsten Straßen aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:33 06.03.2019
Von Kerstin von Schmidt-Phiseldeck
Zuletzt war in Altenholz 2017 der Kolberger Weg ausgebaut worden - unter finanzieller Beteiligung der Grundstückseigentümer. Quelle: tilmann Post
Altenholz

Man habe eine Abschaffung zwei Mal im Finanzausschuss diskutiert, erklärt Bürgermeister Carlo Ehrich (SPD). Doch es gab jeweils keine Mehrheit für eine Abschaffung. Die Gemeinde plant zu den Ausbaubeiträgen auch eine Einwohnerversammlung in der ersten Jahreshälfte.

Satzung wird wieder Thema

„Wir können nicht darauf verzichten“, sagt der Verwaltungschef zu den Beiträgen. Altenholz gehört zu den etwa 20 Prozent von Kommunen im Kreis Rendsburg-Eckernförde, die die Beiträge noch erheben, nachdem das Land die Pflicht aufhob. Allerdings muss sich auch Altenholz mit dem Thema beschäftigen, denn die Ausbaubeitragssatzung verliert 2021 nach 20 Jahren ihre Gültigkeit.

Vorbereitungen starten schon

Ab dieser Woche werden zur Vorbereitung der Straßenarbeiten in der Königsberger Straße und im Pillauer Weg Vermessungsarbeiten durchgeführt. Der Ausbau ist dann in zwei Etappen 2020 und 2021 geplant. Zuletzt waren Stralsunder und Kolberger Weg ausgebaut worden.  Die Anwohner können die Raten allerdings zinslos auf 20 Jahre strecken.

Auf dieser Karte sehen Sie alle befragten Städte und Gemeinden und wie sie mit Straßenausbaubeiträgen umgehen - Anlass war eine Umfrage von KN-online unter fast 350 Städten und Gemeinden:

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Eckernförde.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Diskussion um geringere Geschwindigkeiten für weniger Verkehrslärm reißt in Eckernförde nicht ab. Jetzt kündigen die Grünen an, dass sie zur nächsten Ratsversammlung einen Antrag stellen wollen. Inhalt: Auf der B76 zwischen Noorstraße und Carlshöhe soll Tempo 60 statt wie bisher 80 gelten.

Christoph Rohde 06.03.2019

Versuchte Betrügereien gegen ältere Menschen reißen nicht ab. Der Kriminalpolizei Eckernförde sind nach eigenen Angaben am Dienstag drei und am Mittwoch fünf Fälle von versuchten Betrugstaten am Telefon angezeigt worden.

06.03.2019

Die Isarnwohld-Schule Gettorf hat sich Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben. Das Thema geht auch in den Kunst-Unterricht ein. 23 Schüler des Kunstkurses im elften Jahrgang haben aus Müll Designer-Lampen geschaffen, die glatt in Serie gehen könnten. Eine Anregung zum Nachbauen.

Cornelia Müller 06.03.2019