Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Rettungsschwimmer suchen die Besten
Lokales Eckernförde Rettungsschwimmer suchen die Besten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 22.08.2018
Von Tilmann Post
Nicht nur Aufgaben im Wasser müssen die Teilnehmer der DLRG-Trophy bewältigen, auch am Strand warten Herausforderungen auf sie - etwa der Beach-Flags-Wettbewerb. Quelle: Denis Foemer
Eckernförde

Erst im Juni waren 330 Retter zum jährlich stattfindenden Life-Saving-Cup nach Eckernförde gekommen. Bei der „Trophy“ handelt es sich hingegen um einen Wettkampf mit wechselnden Austragungsorten. Zum Auftakt traten die Rettungssportler im rheinland-pfälzischen Jockgrim gegeneinander an, weiter ging es in Salem. Das Finale findet nun ab 8 Uhr bis in den frühen Abend am Eckernförder Hauptstrand direkt vor der Hauptwache der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft statt.

Das Wettkampfprogramm umfasst bei der DLRG-Trophy für Frauen und Männer jeweils fünf Einzel- und drei Staffelwettbewerbe. Die Königsdisziplin ist ein Triathlon aus Schwimmen, Rettungskajak- und Rettungsbrett-Rennen, genannt Oceanman beziehungsweise Oceanwoman.

Zu den Favoriten zählen die DLRG Harsewinkel (Westfalen) sowie die DLRG Halle-Saalekreis (Sachsen-Anhalt). Nach den ersten beiden Wettkämpfen liegen die Westfalen auf dem ersten Rang in der Gesamtwertung. Die Sachsen-Anhalter konnten jedoch Anfang August in Salem (Baden-Württemberg) auf 41 Punkte Abstand verkürzen und haben noch alle Chancen auf den Sieg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Um die hundert Besucher: So voll ist es nicht immer im Felmer Treff – unverständlich, wunderte sich am Dienstagabend augenzwinkernd Moderator Hermann-Josef Thoben. Zu Gast war Daniel Günther (CDU): Er nahm sich als eine Art ministerpräsidentieller Kummerkasten Zeit für die Sorgen der Landbewohner.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 22.08.2018

Diese Spende kann sich sehen lassen: Der Hospizverein Dänischer Wohld hat eine halbe Million Euro von der Förde Sparkasse und deren Stiftergemeinschaft erhalten. Damit kommt der Verein seinem Ziel ein gehöriges Stück näher, ein stationäres Hospiz mit zehn Betreuungsplätzen in Gettorf zu bauen.

Tilmann Post 23.08.2018

Nach dem Brand in einem Haus an der Berliner Straße in Eckernförde ermittelt nun die Kriminalpolizei. Die Ursache steht noch nicht fest, die Beamten schließen einen technischen Defekt nicht aus. Die beiden Verletzten befinden sich mit Verbrennungen im Krankenhaus, sind aber nicht in Lebensgefahr.

Tilmann Post 22.08.2018