18 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
Unfallserie im Schneegestöber

Bäderstraße in Schwedeneck Unfallserie im Schneegestöber

Im Schneegestöber kam es am Sonnabend auf der Bäderstraße in Schwedeneck laut Polizei ab 10.19 Uhr zu vier Unfällen mit vier Leichtverletzten. Teilweise betrug die Sicht nur fünf Meter. Wegen der Rettungsarbeiten war der Abschnitt zwischen Sprenge und Surendorf bis 13.07 Uhr gesperrt.

Voriger Artikel
Auffahrunfall wegen schlechter Sicht
Nächster Artikel
Ein Ehrenblatt fürs Ehrenamt

Vier Menschen wurden bei den Unfällen in Schwedeneck verletzt.

Quelle: Rainer Krüger

Schwedeneck. Heinfried Ahrens, Einsatzleiter der Feuerwehr, hatte es mit einer im Wortsinn „unübersichtlichen Lage“ zu tun. Denn wenn der Schnee wehte, konnten auch die 35 Brandschützer im Einsatz nichts mehr sehen. „Uns war ein Unfall auf dem Fahrstreifen aus Richtung Kiel gemeldet worden“, berichtete Ahrens.

Aufgrund der Sichtverhältnisse hatten Autos am Seitenstreifen gehalten. „Die Situation wurde dadurch komplizierter, dass manche ihre Autos verlassen hatten. Andere wiederum begannen trotz der schlechten Sicht wegzufahren“, so der Feuerwehrmann. Kurz nach seinem Eintreffen im Einsatzleitwagen hatte es einen Auffahrunfall in Richtung Kiel gegeben. „Ein Pick-Up fuhr in einen VW-Bus und schob ihn in den Vormann.“ Nach seinen Informationen verletzten sich dabei eine Frau und ihr Kind leicht und kamen ins Krankenhaus.

Details über die anderen Unfälle nannte er nicht.

Aktuelle Meldungen zum Sturm finden Sie im Liveblog.

doc6zb8rt4x3rty9dwb2z9

Hier finden Sie Fotos aus Schwedeneck.

Zur Bildergalerie
doc6zb77r0bzvokj6hr2z7

Hier finden Sie Impressionen aus dem Raum Kiel vom eisigen und stürmischen Sonnabend.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Rainer Krüger

Mehr aus Eckernförde 2/3