Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Unfallserie im Schneegestöber
Lokales Eckernförde Unfallserie im Schneegestöber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 19.03.2018
Von Rainer Krüger
Vier Menschen wurden bei den Unfällen in Schwedeneck verletzt. Quelle: Rainer Krüger
Schwedeneck

Heinfried Ahrens, Einsatzleiter der Feuerwehr, hatte es mit einer im Wortsinn „unübersichtlichen Lage“ zu tun. Denn wenn der Schnee wehte, konnten auch die 35 Brandschützer im Einsatz nichts mehr sehen. „Uns war ein Unfall auf dem Fahrstreifen aus Richtung Kiel gemeldet worden“, berichtete Ahrens.

Aufgrund der Sichtverhältnisse hatten Autos am Seitenstreifen gehalten. „Die Situation wurde dadurch komplizierter, dass manche ihre Autos verlassen hatten. Andere wiederum begannen trotz der schlechten Sicht wegzufahren“, so der Feuerwehrmann. Kurz nach seinem Eintreffen im Einsatzleitwagen hatte es einen Auffahrunfall in Richtung Kiel gegeben. „Ein Pick-Up fuhr in einen VW-Bus und schob ihn in den Vormann.“ Nach seinen Informationen verletzten sich dabei eine Frau und ihr Kind leicht und kamen ins Krankenhaus.

Details über die anderen Unfälle nannte er nicht.

Aktuelle Meldungen zum Sturm finden Sie im Liveblog.

Hier finden Sie Impressionen aus dem Raum Kiel vom eisigen und stürmischen Sonnabend.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auffahrunnfall auf der Bundesstraße 76. Ein Fahrer in Richtung Kiel hatte am Sonnabend wegen wehenden Schnees gegen 11.20 Uhr keine Sicht mehr und bremste. Ein Transporter und ein Lkw fuhren in Höhe Neudorf auf. Laut Polizei verletzten sich vier Personen leicht.

Rainer Krüger 19.03.2018

Kein Durchkommen mehr zum Bülker Leuchtturm: Die Gemeinde Strande hat die Zufahrt zur Bülker Huk für Autos gesperrt, weil der Sturm das Ostseewasser so stark aufpeitscht, dass mit den Wellen sogar Steine über die Straße getrieben werden. Wind und Wellen laufen derzeit frontal auf das Ostseebad zu.

Tilmann Post 17.03.2018

Green-Screen-Rekord: Das internationale Naturfilmfestival in Eckernförde meldet für 2018 die höchste Zahl eingereichter Filme überhaupt: 302 Naturfilme, darunter 20 im Kinoformat, Beteiligung von Filmemachern aus 70 Ländern. Ein Hollywood-Star hat seinen Download auf den letzten Drücker geschickt.

Cornelia Müller 17.03.2018