Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Die Brigg wird fein gemacht
Lokales Eckernförde Die Brigg wird fein gemacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 03.10.2017
Von Tilmann Post
Werftzeit an der Hafenkante: Birgitt Lüeße und ihre Crew entfernen das Segel von einer der Rahen, die sie zuvor von den Masten geholt hatten. Das Holz soll abgeschliffen und konserviert werden. Quelle: Tilmann Post
Eckernförde

Bereits am Sonnabend hatte der 50 Meter lange Zweimaster seinen Heimathafen Eckernförde angelaufen. Hinter der Stammcrew und ihren 17 Seglern liegt eine Ausbildungsfahrt. Zuvor war die "Roald Amundsen" über mehrere Wochen auf der Ostsee bis nach St. Petersburg unterwegs. An Bord: russische und deutsche Jugendliche. Nun wird das Schiff wieder auf Vordermann gebracht. Die unteren Rahen wurden bereits von den Masten abmontiert und liegen auf dem Kai, damit das Holz abgeschliffen und konserviert werden kann. Außerdem erhält die Brigg eine neue Ankerkette. Auch viele Farbarbeiten sind nötig, berichtet Birgitt Lüeße, Vorsitzende des Vereins "Lebenlernen auf Segelschiffen", der die "Roald Amundsen" betreibt. In zwei Wochen sticht die Brigg wieder in See. Mit rund 30 Schülern an Bord geht es für ein halbes Jahr auf große Fahrt über Belgien und Spanien in die Karibik. Die Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren lernen während des Programms "High Seas - High School" Segeln - und "kommen mit großer Sozialkompetenz wieder zurück", so Lüeße.  

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie sind tödliche Fallen für Fisch und Vogel: Netzreste und Fangleinen, die Sturm und Wellen oder Bootsführer losgerissen haben. Sie sind zu Tausenden auch in der Ostsee unterwegs. Das Ostsee-Info-Center (OIC) Eckernförde zeigt dazu von Donnerstag, 5. Oktober, bis 16. November eine Ausstellung.

Cornelia Müller 03.10.2017

Dekoratives, Praktisches und Leckeres aus der Region: Am Wochenende, 21. und 22. Oktober, verwandelt sich die Reithalle des Ponygestüts Bumann am Tierpark Gettorf wieder in einen Herbstmarkt. Die Überschüsse fließen in die zoopädagogische Arbeit des Fördervereins.

Burkhard Kitzelmann 03.10.2017

Betrunken am Steuer - und das ohne Führerschein. Ein 46-jähriger Mann ist deshalb zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Es war nicht das erste Mal, dass ihm diese Delikte vorgeworfen wurden.

Tilmann Post 02.10.2017