Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Drei Frauen und drei Männer ausgelost
Lokales Eckernförde Drei Frauen und drei Männer ausgelost
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:28 09.10.2018
Von Tilmann Post
6 aus 30: Nicola Harder zieht mit Hilfe von Bürgermeister Jörg Sibbel die Namen aus der Los-Schale, die künftig an den Leitlinien für Bürgerbeteiligung mitarbeiten werden. Quelle: tilmann Post
Eckernförde

Insgesamt 18 Mitglieder umfasst die Arbeitsgruppe. Davon stellt die Verwaltung sechs. Genauso viele kommen aus der Ratsversammlung. Diese Teilnehmer sind bereits im September festgelegt worden. Mit der Auslosung am Dienstag ist die Gruppe nun komplett. Bürgermeister Jörg Sibbel: "Ich freue mich über die Resonanz, unter den 30 Bewerbungen waren alle Altersgruppen vertreten."

Sie besteht aus: Jonas Haaren und Hannah Braun (Altersgruppe 16 bis 26 Jahre), Natascha Kiesel und Max Braun (27 bis 55 Jahre) sowie Karin Kazmierczak und Georg Siebert (ab 56 Jahre). Alle haben nun bis zum 15. Oktober Zeit, das Amt anzunehmen. Einen Tag später erhalten alle anderen Bewerber eine Information aus dem Rathaus, dass sie nicht berücksichtigt wurden.

Auftaktveranstaltung am 28. November

Die Auslosung wurde von der Verwaltung vorbereitet und von Nicola Harder vorgenommen. Harder moderiert den Prozess, bei dem Leitlinien für mehr Bürgerbeteiligung erarbeitet werden. Die Ratsversammlung hatte sich 2017 dazu bekannt, die Einwohner stärker einzubinden, etwa bei großen Bauprojekten. Nach welchen Regeln das künftig geschieht, soll die trialogische Arbeitsgruppe ausloten.

Aber auch dabei ist bereits die Mitarbeit der Bürger gefragt. Während der Auftaktveranstaltung am Mittwoch, 28. November, um 18.30 Uhr im Ratssaal können sie sich einbringen. "Dann sollen die Einwohner sagen, wie sie sich Bürgerbeteiligung in Eckernförde vorstellen", sagte Nicola Harder nach der Auslosung. Wer teilnehmen möchte, muss sich unter andreas.schlemmer@stadt-eckernfoerde.de  oder unter Tel. 04351/710123 anmelden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Eckernförder SV ist nach 2:0-Heimsieg gegen IF Stjernen Flensborg erleichtert. Mit dem Triumph distanzierten die Gastgeber einen Tabellennachbarn, was vor den richtungsweisenden Aufeinandertreffen mit dem TSV Altenholz und dem VfR Horst die Motivation noch um einiges steigern müsste.

09.10.2018

Trauriger Anlass, interessante Idee: Ein Mensch konnte nach Herzstillstand trotz kompetenter Ersthelfer nicht gerettet werden – vielleicht wäre es mit einem Defibrillator anders ausgegangen. Die Schwedeneckerin Alexandra Bruns regt deshalb den serienmäßigen Einbau in Neuwagen ein.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 09.10.2018

Wer auf den Bundesstraßen in der Region unterwegs ist, lebt gefährlich. Das zeigt zumindest der Unfallatlas der Statistikämter. Demnach können Autofahrer auf B76 & Co kaum eine zwei Kilometer lange Strecke zurücklegen, auf der 2017 nicht schon einmal ein Mensch bei einem Unfall verletzt wurde.

Tilmann Post 08.10.2018