Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Die Wogen glätten sich in Dänischenhagen
Lokales Eckernförde Die Wogen glätten sich in Dänischenhagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 11.06.2018
Von Cornelia Müller
Die WiR Dänischenhagen will Thomas Waldeck (Foto) als Bürgermeister sehen. Er bleibt gelassen, wenn SPD und CDU am Donnerstag in der neuen Gemeindevertretung gemeinsam für Horst Mattig (SPD) stimmen. Quelle: WiR Dänischenhagen
Anzeige
Dänischenhagen

„Ich bin gelassen, mir geht es nicht um einen Posten. Mir geht es jetzt um inhaltliche Arbeit, die das Dorf voran- sowie Jung und Alt zusammenbringt“, sagte WiR-Spitzenkandidat Thomas Waldeck, den seine Fraktion als Bürgermeister sehen will, am Montag. Er habe sich bewusst zurückgehalten in der Diskussion.

Der WiR stehen sieben Sitze zu, SPD und CDU je fünf. Vorab hatten diese signalisiert, den amtierenden Bürgermeister Horst Mattig (SPD) gemeinsam wiederzuwählen. Vor knapp einem Jahr war CDU-Bürgermeister Wolfgang Steffen zurückgetreten. Mattig wurde zum Nachfolger gewählt.

Die WiR Dänischenhagen hatte 41 Prozent der Stimmen erhalten

Kurz nach der Kommunalwahl hatte der Wir-Vorsitzende Christoph Ball vorgerechnet, dass 70 Prozent der Wähler Mattig nicht als Bürgermeister sehen wollten. Die SPD hatte 30 Prozent, die CDU 29 Prozent erzielt. CDU-Spitzenmann Tim Gabrys hatte von Beginn an erklärt, er kandidiere nicht als Bürgermeister. Die WiR hatte 41 Prozent der Stimmen erhalten.

SPD-Chef Frank Hoffmann verwies jetzt auf „das ganz normale demokratische Verfahren“ und mahnte, „nicht im Vorhinein für schlechte Stimmung zu sorgen“. Bei 17 Gemeindevertretern benötige der Bürgermeister in den ersten beiden Wahlgängen neun Stimmen, die die WiR nicht besitze. SPD und CDU hatten auch 2017 gemeinsam für Mattig gestimmt.

Frank Hoffmann (SPD) setzt auf Kooperation des Bürgermeisters mit allen

SPD und und CDU kämen jetzt zusammen auf zehn Stimmen. „Ich kenne niemanden, der nicht mit allen Mandatsträger zusammenarbeiten wollte“, unterstreicht er. WiR-Vertreter Ingolf Scheffler hatte den Verdacht geäußert, SPD und CDU wollten die WiR "klein halten".

Die Gemeindevertretung Dänischenhagen konstituiert sich am Donnerstag, 14. Juni, um 19 Uhr in öffentlicher Sitzung im Saal der Amtsverwaltung neu.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Eckernförde Skaten-gegen-Krebs-Tour - Geglücktes Projekt

Erfolgreiche Premiere: 110 Teilnehmer rollten am Sonntag auf der ersten Skaten-gegen-Krebs-Tour von Kiel nach Eckernförde. 1800 Euro für die Kinderaugenkrebsstiftung kamen zusammen.

Rainer Krüger 11.06.2018

Kurz vor der ersten Sitzung der neuen Gemeindevertretung hat der Kommunalpolitische Wählerverein Altenhof (KWA) seine Mehrheit verloren. Zwei gewählte Mitglieder haben die Wählergemeinschaft verlassen, wollen ihre Mandate aber trotzdem wahrnehmen. Damit steht die Wahl des Spitzenkandidaten in Frage.

Tilmann Post 10.06.2018

Der Strand von Eckernförde war am Sonnabend der sicherste in ganz Deutschland. Der Grund: 341 DLRG-Rettungsschwimmer gingen beim 21. Life-Saving-Cup und 16. Young-Star-Cup an den Start und demonstrierten mit viel Spaß an der Bewegung ihre Fitness.

Rainer Krüger 10.06.2018
Anzeige