Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Kutter havariert, mehrere Verletzte
Lokales Eckernförde Kutter havariert, mehrere Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:54 15.09.2018
Von Cornelia Müller
Dramatische Szenen: Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger übt mit Zwei Rettungskreuzern und mehreren kleineren Schiffen auch das Bergen und die Erstversorgung Verletzer auf See. Das Szenario spielt vor Waabs auf der nördlichen Eckernförder Bucht . Quelle: Dgzrs - Die Seenotretter
Anzeige
Eckernförde

Das genaue Szenario der Großübung, an der zwei große Seenotrettungskreuzer, sechs Seenotrettungsboote und kleiner Fahrzeuge beteiligt sind, bekamen die ehrenamtlichen Retter und Schiffsführer erst bei der Alarmierung zu wissen - wie im richtigen Leben, wenn es wirklich um Minuten und Sekunden geht, um Menschen zu retten.

Seit Freitag wird das Retten von Menschenleben vor Eckernförde geübt

Seit Freitag übt die Organisation DGzRS im einem Großaufgebot auf der Eckernförder Bucht. Beteiligt ist auch ein Fischkutter. Es geht unter anderem darum, die aus dem Wasser Geborgenen und Verletzten auch an Bord eines  havarierten Schiffs und der Rettungsfahrschiffe zu versorgen, bevor sie an Land an den Rettungsdienst übergeben werden.

Auch das Rettungsboot "Eckernförde" ist mit im Einsatz

Heute, am Sonnabend, üben die Männer und Frauen noch weiter. Auch wird erprobt, wie gut die Kommunikation der Rettungskette funktioniert. Zusätzlich sind auf See ein Schiff der Bundespolizei und ein Arbeitsboot des Technischen Hilfswerks in Eckernförde involviert. Auch das Eckernförder Rettungsboot von der Station an der Holzbrücke ist beteiligt an der Übung.

Die Seenotretter sind fast alle im Ehrenamt tätig

Bei der DGzRS sind auch Ärzte ehrenamtlich im Einsatz. Grundsätzlich sind nur ganz wenige Seenotretter hauptamtlich. Die aufwändige Rettung auf See wird ansonsten von Freiwilligen geleistet. Regelmäßige Übungen sind unverzichtbar. Die DGzRS finanziert sich aus Spenden.

Hier sehen Sie mehr Bilder von der Seenotübung.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kinder sind vielleicht das dankbarste Publikum bei Green Screen. Über 3300 Mädchen und Jungen aus 38 Schulen sehen im Schulprogramm ausgewählte Naturfilme. Freitag füllen 420 junge Zuschauer die Stadthalle, um den „Kleinen Panda“ zu erleben, der ein verstecktes Leben im Bambus-Dschungel führt.

Christoph Rohde 15.09.2018

Während das Naturfilmfestival Green Screen in Eckernförde läuft, wurden gestern 170 Schüler ganz praktisch im Umweltschutz tätig. Anlässlich des weltweiten Coastal Cleanup Days durchforsteten sie den Strand. Das Ergebnis: 80 Kilogramm Müll, das meiste davon Plastik und Zigarettenkippen.

Christoph Rohde 14.09.2018

In der Landesliga Schleswig ist der Gettorfer SC am Sonnabend Gastgeber für den Tabellendritten FC Reher/Puls, während der Eckernförder SV beim Tabellenzweiten TSV Nordmark Satrup antritt. Besuch von der Westküste hat der TSV Altenholz, der den abwehrstarken Spitzenreiter Husumer SV empfängt.

14.09.2018
Anzeige