Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Jetzt macht das Gärtnern endlich Spaß
Lokales Eckernförde Jetzt macht das Gärtnern endlich Spaß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:55 19.04.2018
Von Cornelia Müller
Die Gartensaison beginnt mit Superwetter: In der Baumschule von Volker Dittmann in Gettorf ist auch das Söhnchen begeistert von der im Eiltempo erblühenden Pracht. Quelle: Cornelia D. Mueller
Anzeige
Gettorf

Bei Volker Dittmann brummt es nicht nur wegen der emsigen Insekten auf Nektarsuche. Der Parkplatz ist voll, Kunden suchen die richtigen Gehölze und Stauden für Garten und Terrasse. Die Beete der Baumschule in Gettorf haben sich jetzt in ein Blütenmeer verwandelt.

„Jeden Tag wird es bunter“, freut sich der Chef. Auf den Kundenstrom ist der Gärtner und Diplom-Ingenieur vorbereitet. „Jetzt ist Pflanzzeit für alles, was frostfest ist“, sagt er. „Nur für Wurzelware – Gehölze und Stauden ohne Topf – wird’s knapp.“

Gehölze aus dem Topf wachsen auch im Sommer an

Bei Wärme wollen Pflanzen wachsen, Blätter und Blüten entfalten. Unterirdisch bilden sie neue Wurzeln. „Die sind empfindlich und brechen, wenn man sie antastet. Dann ist die Entwicklung der Pflanze gestört.“ Stattdessen rät er zu Sträuchern, Bäumchen, Stauden aus dem Topf. Der Ballen bleibt beim Umpflanzen unversehrt.

Dittmanns Stauden-Tipp: „Wer schon jetzt im Topf blühende Blaukissen und Co. in den Garten setzt, kann sich sofort an Farbe freuen. Aber die Pracht währt im ersten Jahr kurz, falls es Nachtfrost gibt. Bis zu den Eisheiligen ist das wahrscheinlich.“ Mehrjährige überstehen das und belohnen im Folgejahr mit längerer Blüte.

Das hat es mit den Eisheiligen auf sich

Marmetus, Pankratius, Servatius, Bonifatius und Sophia sind die Namen der christlichen Heiligen, denen die Gedenktage vom 11. bis 15. Mai gewidmet sind. Im Volksmund wird diese Periode Zeit der Eisheiligen genannt.

Der meteorologische Hintergrund: Anfang Mai steigen die Tagestemperaturen meist erheblich. Doch Polarluftströmungen unterbrechen die Wetterlage oft noch. Wenn der Himmel dann klar ist, gibt es in Folge verstärkter nächtlicher Abstrahlung Bodenfrost. Daher heißt die Bauernregel: „Aussaat erst nach der kalten Sophie“.

Einjährige Sommerblüher sind noch im Gewächshaus geschützt

Tobias Stegelmanns junge Zöglinge sind dagegen vor den Launen des Aprils ganz sicher. In wohltemperierten Gewächshäusern zieht der Gärtnermeister und Florist jetzt die den ganzen Sommer blühenden Balkon- und Terrassenpflanzen heran: Kleinblütige Petunien-Trios, Hängeampeln mit zartem Männertreu, rot leuchtende Prunkgeranien.

„Noch geben wir einjährige Dauerblüher nicht in den Verkauf“, erläutert er. „Erst im Mai ist es Zeit. Nachtfrost bringt diese Sommerblumen um.“ Und was kann der Balkongärtner tun, damit die Pracht bis zum Herbst Bestand hat? „Gute Pflanzerde, frei von bestimmten Bakterien und Keimen, ist oberstes Gebot. Und Staunässe ist unbedingt zu vermeiden.“

Hier sehen Sie mehr Bilder zum Auftakt der Garten- und Balkonsaison.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im nicht-öffentlichen Teil des Eckernförder Bauausschusses ist Mittwochabend kein Beschluss zum städtebaulichen Entwurf für das Großbauprojekt „Bahnhofsareal“ gefasst worden. Das teilte Bürgermeister Jörg Sibbel Donnerstag auf Anfrage mit. Der Entwurf soll am 11. Juni öffentlich vorgestellt werden.

Christoph Rohde 19.04.2018

Vandalismus, Dreck, übler Geruch – die Bahnhöfe der Region stehen in der Kritik von Pendlern und anderen Reisenden. Die jüngste Qualitätskontrolle im Auftrag des Nahverkehrsverbundes Nah-SH legt den Finger in die Wunden der Bahnhöfe von Eckernförde, Gettorf und Rieseby.

Tilmann Post 19.04.2018

Das Naturfilmfestival Green Screen in Eckernförde schreibt einen neuen Rekord: Über 300 Filme aus 100 Staaten der Welt haben Filmemacher für das zwölfte Filmfest vom 12.-16. September 2018 eingereicht.

Cornelia Müller 18.04.2018
Anzeige