Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Das offizielle Fan-Shirt ist da
Lokales Eckernförde Das offizielle Fan-Shirt ist da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 05.09.2018
Von Christoph Rohde
Katrin Balandies (links, Küstenkind) und Ria Marzian (Green Screen) präsentieren das neue Fan-Shirt des Naturfilmfestivals. Quelle: Christoph Rohde
Eckernförde.

Dafür hat Green Screen pünktlich zum Start ein Fan-Shirt herausgebracht. Über den anthrazit-farbenen Grund zieht sich eine Linie mit dem grünen Festival-Logo. Die Shirts bestehen zu hundert Prozent aus Bio-Baumwolle und tragen das Fair-Wear-Siegel, das faire Arbeitsbedingungen bei der Textilproduktion ausweist. Erhältlich sind sie sowohl im Damen-Schnitt als auch in der Unisex-Form. Die Größen reichen von XS bis XL (Damen) und S bis XXL (Herren).

Der Preis von 25 Euro wird nach Angaben von Ria Marzian von der Festival-Organisation eins zu eins weitergeben. Der Erlös von zehn Euro kommt dem Green-Screen-Förderverein zugute und soll dort die Jugendarbeit unterstützen. Erhältlich ist das Fan-Shirt ab sofort bei Küstenkind in der Frau-Clara-Straße 16.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Innenministerium empfiehlt den Gemeinden, Straßenbaubeiträge zu erheben, obwohl die Landesregierung die Pflicht dazu erst vor einigen Monaten selbst gekippt hat. Die Verwirrung ist groß. Kommunalpolitiker fragen sich, ob sie Anwohner nun doch zur Kasse bitten müssen. Das Land beschwichtigt.

Tilmann Post 04.09.2018

Bei Reparaturarbeiten am Röstautomaten der Eckernförder Kaffeerösterei in der Speicherpassage kam es Dienstagnachmittag zu einer Verpuffung. Nach Angaben der Polizei wurden dabei drei Personen leicht verletzt.

Christoph Rohde 04.09.2018

Nur noch 180 Meter hoch sollen die Anlagen im geplanten Windpark Saxtorf in Rieseby werden. Das kündigt ein Sprecher der Investoren an. Die Anträge bei der Genehmigungsbehörde sollen von 200 auf 180 Meter geändert werden.

Rainer Krüger 04.09.2018