Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Protest gegen Abzug der Kinderstation
Lokales Eckernförde Protest gegen Abzug der Kinderstation
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 02.09.2017
Von Kerstin von Schmidt-Phiseldeck
Mit einer Mahnwache demonstrierten die Eltern (v.r.) Matthias und Jasmin Wenger, Tino Ostertag und Organisatorin Silke Jürgensen gegen den Abzug der Kinderstation in Eckernförde. Quelle: Kerstin v. Schmidt-Phiseldeck
Eckernförde

Silke Jürgensen hatte kurzfristig zur der Mahnwache auf dem Rathausmarkt aufgerufen. Doch als sie anfing, aufzubauen, setzte heftiger Regen ein: "Ich habe gesagt, selbst der Himmel weint", sagt die 42-Jährige. Sie kam dennoch mit einigen Eltern ins Gespräch, und es fand sich auch eine kleine Gruppe, die mit dem Schild "Keine Abschiebung unserer Kinder" protestierte. 

Denn am Montag entscheidet der Kreistag aller Voraussicht nach, dass die Kinderstation der Imland-Klinik mit drei Betten endgültig geschlossen bleibt. Die SPD konnte sich im jüngsten Hauptausschuss nicht mit ihrem Vorstoß durchsetzen, die Station wieder zu öffnen. 

Jasmin Wenger (35), Eckernförderin und Mutter von sieben Kindern, kritisiert, dass dadurch für viele Eltern die Fahrtzeiten länger werden, weil sie künftig nach Rendsburg fahren müssen.  Ihr Mann Matthias Wenger (37) kritisiert, Eckernförde werbe damit, eine Stadt für junge Familien zu sein: "Und dann wird die Kinderstation abgebaut." Auch Tino Osterberg, Vater von drei Kindern, fragt, wie es künftig mit der kurzfristigen schnellen Versorgung für die Kleinen klappen soll.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neues Schuljahr, alte Sorgen: "Wir wissen nicht, wo wir die Kinder lassen sollen" sagt Thomas Haß, Leiter der Gemeinschaftsschule Altenholz. Denn zum Unterrichtsstart am Montag werden die erhofften Räume in den Containern nicht zur Verfügung stehen. Vor Weihnachten wird der Komplex nicht fertig.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 02.09.2017

Der Run auf die Green-Screen-Kinokarten ist ungebremst: 11.000 Stück hat das Ticketcenter schon online verkauft. Ab sofort kann fürs Internationale Naturfilmfestival vom 13.-17. September in Eckernförde nur noch per Telefon oder persönlich ordern. Dennoch gibt es noch Zugang zu vielen Highlights.

Cornelia Müller 01.09.2017

Wo ist der Turm? Die historische St.Nicolai-Kirche Eckernförde ist seit Donnerstagvormittag kopflos. Mit zwei riesigen Kränen hoben Spezialisten den 16 Meter hohen Dachreiter in einem Stück ab und fädelten ihn in ein Gerüst am Boden. 1770 wurde der "schiefe Turm von Eckernförde" zuletzt saniert.

Cornelia Müller 01.09.2017