Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Endspurt kurz vorm Festival
Lokales Eckernförde Endspurt kurz vorm Festival
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 02.09.2018
Die 100 Plätze für das Bonbonkino waren schon nach zehn Minuten ausverkauft. Quelle: Katharina Köhler
Anzeige
Eckernförde

Um am Stichtag eine lange Schlange vor dem Ticketbüro zu verhindern, hatte es im Juli und August bereits einen Vorverkauf im Internet gegeben. Mehr als 1800 Vorbestellungen seien im Netz aufgelaufen, verrät Green Screen-Teammitglied Astrid Himstedt. „Das sind deutlich mehr als in den vergangenen Jahren gewesen.“ Gleich mehrere dieser Vorbestellungen stammen von Bettina Schönknecht aus Kochendorf: Je einen Festivalpass mit Eintritt in zwölf Vorstellungen für sie und ihren Mann Andreas plus Karten für die Eröffnungsveranstaltung liegen im Ticketbüro für sie bereit. Sie freut sich auf das Festival: „Wir hatten Glück und haben nachts um halb zwei noch zwei der drei letzten Karten für die Eröffnung ergattert.“

Festival ist immer weiter gewachsen

Über die vielen Interessenten freut sich auch Festival-Mitarbeiter Carsten Füg. „Mit Green Screen können wir den Naturfilm bekannter machen, Filmemachern eine Bühne bieten und einen Austausch zwischen Publikum und Filmern ermöglichen. Dass das Festival wächst, zeigt, wie gut das angenommen wird.“ Zum Nachdenken und zu Diskussionen anzuregen, das sei das Kernelement der Veranstaltung. „Wir haben dieses Jahr einen guten Mix aus Filmen, die Probleme aufzeigen, und solchen mit schöner Landschaft und Vielfalt im Tierreich. So wird einem auch als Zuschauer bewusst, was wir in der Natur alles zu verlieren haben“, gewährt Füg beim Start des Direktverkaufs einen Einblick ins Programm.

Bonbonkino war wieder ausverkauft

Dass die Eckernförder schon auf den Festivalstart am Mittwoch, 12. September, warten, war auch am Freitag beim ausverkauften Bonbonkino zu spüren. Im Hof von Hermann Hinrichs’ Bonbonkocherei wurden bei Laugengebäck und Bonbontütchen gemeinsam in gemütlicher Atmosphäre Kurzfilme auf der großen Leinwand gesehen. Für die beiden Green-Screen-Helferinnen Angela Möller und Edith Fieber ein ganz besonderes Ereignis: „Die Bonbonkocherei ist genau so ein Eckernförder Kind wie Green Screen. Das Bonbonkino ist außerdem besonders liebevoll gestaltet.“ Auch Zuschauer Herbert Jacobs aus Schierensee genoss den Abend sichtlich. Er sei mit der Familie Hinrichs befreundet und freue sich deshalb ganz besonders über den Erfolg der Veranstaltung, berichtet der bekennende Naturfreund. Und erfolgreich ist das Bonbonkino allemal, schließlich ist es im sechsten Jahr längst kein Geheimtipp mehr. „Die 100 Karten waren innerhalb von zehn Minuten weg“, erzählt Hermann Hinrichs. Gute Gastgeberschaft und zufriedene Gäste seien für ihn das Wichtigste. „Es freut uns, dass wir Green Screen auf diese Weise unterstützen können, schließlich sind wir beinahe direkte Nachbarn.“

Für diejenigen, die den Vorbestellungszeitraum verpasst haben und trotzdem Filme sehen möchten, empfiehlt Astrid Himstedt die Vorstellungen in der Stadthalle. „Bei 442 Plätzen gibt es dort noch einige Karten.“ Für alle Kurzentschlossenen hat Carsten Füg außerdem drei besondere Filmtipps. „Racing Extinction“ beispielsweise greife mit dem Artensterben das Kernthema des diesjährigen Festivals auf. Außerdem sehenswert seien „Der Blaue Planet“ und „Wild Ireland“, ein „persönlicher Liebling mit tollen Aufnahmen und einer guten Geschichte“.

Wo es noch freie Plätze gibt, das kann unter Tel. 04351/476491 im Ticketbüro erfragt werden.

Von Katharina Köhler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Eckernförde Isarnwohld-Schule Gettorf - Nachhaltigkeit wird Programm

Sozial- und umweltverträglich leben und wirtschaften – „das ist Nachhaltigkeit“, sagt Martin Hellwig vom Institut für Nachhaltigkeitsbildung (IfN) in Münster. Wie man das schrittweise erreicht, will die Isarnwohld-Schule Gettorf mit ihren über 1000 Schülerinnen und Schülern langfristig zeigen.

Cornelia Müller 01.09.2018

Bereits heute Abend geht der Eckernförder SV in der Fußball-Landesliga Schleswig auf Reisen. Das Team von Coach Maik Haberlag tritt beim heimstarken Aufsteiger MTSV Hohenwestedt an. Der Gettorfer SC und der TSV Altenholz wollen am Wochenende ihre Niederlagen vom vergangenen Wochenende ausbügeln.

31.08.2018

Mit völlig unterschiedlichen Vorrausetzungen gehen der MTV Dänischenhagen und der 1. FC Schinkel in den sechsten Spieltag der Fußball-Verbandsliga Ost. Der MTV empfängt den ebenfalls noch unbesiegten Aufsteiger aus Laboe, während es der kriselnde 1.FC Schinkel mit dem Preetzer TSV zu tun bekommt.

31.08.2018
Anzeige