Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Endlich wieder freie Fahrt
Lokales Eckernförde Endlich wieder freie Fahrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:48 19.10.2018
Von Rainer Krüger
Dennis Schneider macht es offiziell: Die Sperrung der Riesebyer Ortsdurchfahrt ist seit Freitag 11 Uhr aufgehoben. Quelle: Rainer Krüger
Rieseby

"Glücklicherweise erfolgt die Freigabe früher als geplant", sagte Bürgermeister Jens Kolls (SPD). "Durch das gute Wetter der vergangenen Wochen gingen die Arbeiten gut voran“, erläuterten Schachtmeister Hans Kochanowski von der Tiefbaufirma Werner Vogel und Mitarbeiter Dennis Schneider. Ganz fertig sei die Ortsdurchfahrt aber noch nicht. In den kommenden drei Wochen werde es noch Restarbeiten geben, aber ohne Vollsperrung.

Die zweite gute Nachricht für den Bürgermeister: Auch die Landesstraße 27 zwischen dem Kreisverkehr an der Bundesstraße 201 in Barkelsby und Rieseby ist seit Freitagabend wieder frei befahrbar. Unter der Regie des Landesbetriebs Straßenbau und Verkehr (LBV) gab es auf der Strecke zwischen dem Kreisel und dem Abbieger zum Riesebyer Ortsteil Stubbe seit dem 8. August auf einzelnen Abschnitten immer wieder Vollsperrungen, um eine neue Asphaltdecke aufbringen zu können. Das führte zu Verkehrsbehinderungen vor allem für Barkelsbyer und Riesebyer. Die Landestraße 27 ist die Hauptzufahrt aus Richtung Süden nach Rieseby.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Mensch ist am Montagmorgen in der Stettiner Straße in Eckernförde bei einem Wohnungsbrand ums Leben gekommen. Am Freitag teilte die Polizei mit, dass eine im Bett angezündete Zigarette für das Feuer in der Wohnanlage mit zwölf Parteien verantwortlich sein soll.

Christoph Rohde 19.10.2018

Der seit vier Spielen unbesiegte Eckernförder SV will seine Erfolgsbilanz in der Fußball-Landesliga Schleswig mit einem Sieg gegen den Tabellenvorletzten VfR Horst fortsetzen. Auf einen Heimdreier hofft auch der TSV Altenholz im Kellerduell gegen Schlusslicht Schleswig 06.

19.10.2018

Kai Genz will es wissen. Der 24-jährige Polizist aus einem Revier im Kreis Rendsburg-Eckernförde tritt am Sonnabend in der TV-Show „Alle gegen Einen“ (20.15 Uhr, Pro7) an. Er ist der erste Kandidat, der sich in dem neuen Format von ProSieben live den Zuschauern aus Deutschland stellt.

Christoph Rohde 19.10.2018