Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Nachts in der Bücherei Gettorf stöbern
Lokales Eckernförde Nachts in der Bücherei Gettorf stöbern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:27 12.03.2019
Von Cornelia Müller
Lange Nacht der Gemeindebücherei Gettorf: Jonas Jürgensen (14) macht Praktikum in der Bücherei Gettorf. Er mag Fantasy-Romane. „Am Abend in Ruhe zu stöbern, ist eine coole Idee“, findet er. Quelle: Cornelia D. Mueller
Gettorf

„Mach es!“ heißt das Motto der Langen Nacht zwischen Büchern und Medien aller Art, die öffentliche Bibliotheken so zu bieten haben. Um 19 Uhr öffnet die Leitern Britta Günther die Tür zur Gettorfer Mühle.

Hier warten mehr als 11000 Bücher und weitere 2500 Medien auf Lesern, Hörer, Betrachter. „Zeit zum Stöbern bei Getränken und Knabbereien und für eingehende Beratung in Sachen Onleihe und Lese-Apps durch meine Kollegin und mich ist bis 23 Uhr“, sagt sie.

In Gettorf haben 1100 Personen einen Leseausweis

Günther ist gespannt, wie viele der 1100 Leseausweisinhaber, hinter denen oft Familien oder sogar Kindergärten stehen, und Gäste, die noch nicht zu den Lesern gehören, einfach mal das Flair einer Bücherei bei Nacht spüren wollen. 

Die Lange Nacht der Bibliotheken ist in Nordrhein-Westfalen seit acht Jahren ein alle zwei Jahre stattfindendes Event. Inzwischen haben sich dort sogar wissenschaftliche Institutionen ins bunte Treiben eingeklinkt, das ein riesiges Publikum anzieht.

Für Gettorf ist das Neuland, genauso wie für alle anderen Orte, deren Büchereien am gleichen Tag zur selben Uhrzeit wie in dem großen Bundesland geöffnet haben. 

In Schleswig-Holstein machen 54 Büchereien mit

„Wir sind sehr zufrieden, dass gleich beim ersten Mal 54 Bibliotheken in Schleswig-Holstein zugesagt haben“, bestätigt Lisa Wetendorf von der Büchereizentrale Schleswig-Holstein in Rendsburg. Dass die Stadtbücherei Kiel nicht darunter sei, „ist zwar schade“, setzt sie hinzu.

„Aber man braucht auch Personal, Kapazität und Zeit, wenn man als Bücherei dieser Größenordnung etwas bewegen will“. Lübeck glänzt dagegen auch bei der Premiere schon mit Theaterimprovisationen, Book-Speed-Dating, Schreib- und Instrumentenworkshops – um nur einige Highlights dieses Abends in der Hansestadt zu nennen.

„Wenn die erste Freitagnacht rund ums Buch auch im Norden ankommt, wird sie wie in NRW mit zwei Jahren Vorlaufzeit wiederholt und sicher viel größer“, stellt Wetendorf in Aussicht.

Auch die Stadtbücherei Eckernförde macht mit

Auch die Stadtbücherei Eckernförde und die Gemeindebücherei Kronshagen machen an diesem Freitag mit. Lesungen, Meet and Greet mit Autoren, Bee Bots (kindgerechte Roboterexperimente) und mehr bieten Bibliotheken im weiteren Umkreis von Kiel.

Das sind die Büchereien in Preetz, Plön, Schwentinental Nortorf, Bordesholm, Büdelsdorf und Neumünster. Britta Günther hat für die Premierengäste in Gettorf ein literarisches Kreuzworträtsel vorbereitet.

Mit wie vielen Besuchern rechnet sie? „Schwer zu schätzen“, sagt sie. Vergangenen Freitag, am Weltfrauentag mit Filmvorführung, platzte die Mühle aus allen Nähten. 

Alle Nachrichten aus Eckernförde und Umland lesen Sie hier.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Altkreis Eckernförde gibt es erneut einen Wolfs-Hinweis. In Thumby auf der Halbinsel Schwansen haben Jäger ein gerissenes Damhirsch-Kalb gefunden. Ob das Tier durch einen Wolf getötet wurde, wird ermittelt. Es könnte sich um den selben Wolf handeln, der zuletzt in Schwedeneck gesehen wurde.

Tilmann Post 11.03.2019
Eckernförde Dänischer Wohld / Strande - Boom der Bestattungswälder

Eine Ruhestätte im Wald, naturnah und dazu pflegeleicht für die Hinterbliebenen: Das interessiert zunehmend mehr Menschen. Im Dänischen Wohld gibt es derzeit gleich drei Bestattungswald-Projekte – allerdings in sehr unterschiedlichen Stadien. Die potenzielle Kundschaft: aus Kiel und dem Umland.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 11.03.2019

Nachdem das Video mit dem Schwedenecker Wolf aufgetaucht war, verbrachten die Schafe von Christian Clement zunächst die Nacht draußen im kleinen Pferch. Geschützt durch wolfssichere Elektronetze. Doch so richtig behagte das den Tieren nicht, erzählt der Schafhalter: „Sie waren unzufrieden.“

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 10.03.2019