Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Eichstraße wird gemütliche Budenstadt
Lokales Eckernförde Eichstraße wird gemütliche Budenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 19.11.2018
Von Cornelia Müller
Nach 17 Jahren hat Gettorf wieder einen Weihnachtsmarkt. Standortmanagerin Ulrike Münzberg-Niemann stellt das Konzept vor. "Die neuen rot-weißen Bechern mit Gettorf-Logo sind schon fertig", freut sie sich. Quelle: Cornelia D. Mueller
Gettorf

Gettorf bekommt wieder einen Weihnachtsmarkt: Rund 9000 Euro hat die Gemeinde erst einmal in die Hand genommen, um Gettorfern und Gästen drei Tage mit Weihnachtsflair, Adventssingen für alle, Konzerten, Lesestunden, Kunsthandwerk und Leckereien zu bieten.

Neben professionellen Anbietern und Kunsthandwerkern der Region sind DRK-Ortsverein, Hospizverein, St.-Jürgen-Kirchengemeinde mit Bläsern und Gospelchor, Jagdhornbläserkorps Dänischer Wohld, Jugendrotkreuzorchester Eckernförde, die Band Kieler Musketiere und der SPD-Ortsverein mit einer Erzählstube dabei.

Die Bürger in Gettorf sollen einen Treffpunkt im Advent haben

„Einen stimmungsvollen Markt aus dem Nichts heraus zu schaffen, ist erst einmal ein gemeinsamer Kraftakt“, wissen Frank und die Gettorf-Managerin. „Aber einer, den man gern unternimmt. Schließlich wollen wir den Ortskern beleben und den Gettorfern einen Treffpunkt im Advent geben."

Nachdem das offene Adventssingen 2017 gleich 350 Gettorfer mobilisiert hatte, stand fest: Wiederholung muss sein. Musikerin Birka Hussong und Kantorin Julia Uhlenwinkel steigen mit den Besuchern nach der Eröffnung des Weihnachtsmarkts am Freitag um 16 Uhr ins fröhliche Singen an der Bühne am Markt ein.

Kunsthandwerk und Geschenkideen in zwölf kleinen Hütten

In der Eichstraße werden zwölf geschmückte Holzhütten für die Anbieter und ein Klön-Zelt aufgebaut. An anderen Ständen gibt es Punsch, Kaffee,Schokolade, Bratwurst, Crêpes. Auf Vegetarier warten Flammkuchen und Suppe. Der Wochenmarkt weicht am 14. Dezember auf den Karl-Kolbe-Platz vorm Amt aus.

Lesen Sie auch:
Hier gibt es 2018 Weihnachtsmärkte in Schleswig-Holstein

Freitag um 17.30 Uhr und Sonntag um 14 Uhr wird es spannend für die Jüngsten: Der Weihnachtsmann kommt. Am Sonntag um 11 Uhr können sich Interessierte vom Kirchbauverein, der an einem Stand seine „geistigen“ Getränke und mehr verkauft, durchs historische Gemäuer führen lassen.

Der Gettorfer Weihnachtsmarkt-Becher ist schon zu haben

Geöffnet ist der Markt Freitag von 16 bis 20 Uhr, Sonnabend von 12 bis 20 Uhr und Sonntag von 12 bis 18 Uhr. Wermutstropfen: Mit dem Pfandgeschirr hat es „leider noch nicht geklappt“, räumt Frank ein.

Wer die Umwelt belastende Einwegbecher vermeiden will, besorgt sich ab sofort den Weihnachtsmarktbecher mit Gettorf-Motiv. Die rot-weiße Tasse und auch andere mitgebrachte saubere Becher „füllen die Gastronomen auf dem Markt gern auf“, verspricht der Bürgermeister.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Gettorfer SC und der TSV Altenholz lieferten sich ein Torfestival, bei dem der GSC mit 5:4 die Oberhand behielt. Obwohl der TSV Altenholz zweimal mit zwei Toren in Führung ging, konnten die Gettorfer einen klaren Kopf bewahren und durch Yannik Wolf kurz vor Schluss zum Siegtreffer netzen.

19.11.2018

Die Stadtwerke Eckernförde haben der Pestalozzi-Schule gemeinsam mit der IT-Firma mc-Technik Jundel GmbH 15 Computer für den PC-Pool der Schule gespendet. Damit haben sie nicht nur den Schülern eine große Freude gemacht.

Sebastian Ernst 19.11.2018

Aktiv und für andere da sein, Spaß in einer Gruppe Gleichaltriger haben: Dafür steht die Jugendarbeit „Face to Face“ im Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde. Auch in den drei Gemeinden Osdorf-Felm-Lindhöft, Krusendorf und Strande ist sie mit den Jugendlichen aktiv.

Cornelia Müller 19.11.2018