Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Erstes Coworking Space eröffnet
Lokales Eckernförde Erstes Coworking Space eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 05.12.2018
Von Rainer Krüger
Nun hat auch Eckernförde ein Coworking Space. Philipp Achterberg (von links), Thorsten Lilienthal, Kai Lass und Ingo Meyer eröffneten ihn. Quelle: Rainer Krüger
Eckernförde

Dieser Raum steht ab sofort Selbstständigen, Gründern, Pendlern, Freiberuflern und auch Unternehmen zum gemeinsamen Arbeiten und Ideen-Austausch zur Verfügung. Lass ist der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Kreises Rendsburg-Eckernförde, Liliental der Töz-Leiter. Das Raumangebot wird mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreis Plön im Rahmen des Projekt „Cowork Nord“ gemacht.

„In diesem Monat ist die Nutzung frei möglich“, sagten die Community-Manager des Projekts, Philipp Achterberg und Ingo Meyer. Mit Eckernförde wurde der letzte von drei Standorten eröffnet. Dabei handelt es sich um die Gründerzentren in den Kreisen in Hohenwestedt, Schwentinental und in Eckernförde. 110 Quadratmeter in drei Räumen stehen im Töz-Obergeschoss zur Verfügung. Sechs feste Schreibtische gibt es, aber es kann bis auf 15 Arbeitsplätze aufgestockt werden. „Wir möchten unsere Gründerzentren im Kreis zukunftsfähig aufstellen. Dazu ist das Projekt ein wichtiger Baustein. Mit Infrastruktur in Form von Raum, Drucker, WLAN und Kaffeemaschine und mit persönlicher Betreuung regen wir Nutzer an, miteinander ins Gespräch zu kommen und über Branchengrenzen hinweg zusammenzuarbeiten“, erläuterte Lass. „Gerade für den ländlichen Raum wagen wir in Schleswig-Holstein Neues“, sagte Liliental.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Anfang des Jahres hob das Land die Verpflichtung der Kommunen auf, von Einwohnern Beiträge für den Straßenausbau zu erheben. Das Thema sorgt für Diskussionen – so jetzt in Dänischenhagen. Auch innerhalb der Fraktionen gab es dabei unterschiedliche Standpunkte.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 05.12.2018

Eine hauchdünne Mehrheit der Eckernförder Politik setzt derzeit durch, dass die Stadt einen Plan B für den geplanten Kino-Standort erhält. Sie will eine weitere Hängepartie verhindern, falls der Bau am Bahnhof nichts wird. Obwohl alle Parteien endlich ein Kino wollen, ist darum ein Streit entbrannt.

Tilmann Post 05.12.2018

Mit der ehrenamtlichen Hilfe von vier Augen- und Optikspezialisten aus Deutschland, darunter der Eckernförder Augenarzt Hans-Joachim Miertsch (71), konnte jetzt eine neue Augenklinik am Victoriasee in Tansania aufgebaut werden.

Christoph Rohde 05.12.2018