Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde "Freiheit ist mein Motiv bis heute"
Lokales Eckernförde "Freiheit ist mein Motiv bis heute"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 04.10.2018
Von Tilmann Post
Seit sieben Jahren betreibt Bernd Hadewig zusammen mit seiner Frau Susanne die „Spielkiste“ in Eckernförde. Quelle: tilmann Post
Eckernförde

Bernd Hadewig wurde unter anderem gemeinsam mit Fritjof Wilken aus Rendsburg von den Bundestagsabgeordneten Christine Aschenberg-Dugnus, Gyde Jensen und Wolfgang Kubicki für sein Engagement geehrt. Auch Renate Bockisch aus Schleswig erhielt eine Auszeichnung für 50 Jahre Parteitreue.

Für Bernd Hadewig (72) sei bei seinem Eintritt 1968 wichtig gewesen, dass die Liberalen bei der Ostpolitik für das Ideal der Freiheit einstanden. "Schließlich hat sich das auch 1989 mit der friedlichen Revolution in der DDR bestätigt. Die Bürger dort hatten zwar soziale Sicherheit, aber es fehlte die Freiheit. Die Freiheit ist mein Motiv bis heute", sagt Hadewig.

Der hochgewachsene Mann ist nicht nur aus der Politik bekannt, sondern auch unter Generationen von Schülern. Von 1984 bis 2012 war er Leiter und Geschäftsführer der Waldorfschule Eckernförde. Heute betreibt er mit seiner Frau Susanne das Geschäft "Die neue Spielkiste" in der Eckernförder Innenstadt.

"Echte Streitkultur fehlt mir heute oft"

Seine politische Laufbahn begann bei den Jungdemokraten, deren Landesvorsitzender er Anfang der 1970er-Jahre war. Danach wurde er auch Mitglied des FDP-Landesvorstands. Zweimal zog Hadewig zwischen 1975 und 1983 in den Landtag ein.

Seit 2018 ist der Vater von vier Kindern wieder Mitglied der Eckernförder Ratsversammlung. "Mein neues Engagement hatte seinen Ursprung in der Bundestagswahl 2013, als die FDP aus dem Bundestag geflogen ist", erklärt Hadewig. Ihm sei klar geworden, "dass wir uns unten engagieren müssen, wenn die Liberalen wieder in die Parlamente kommen sollen. Deshalb bin ich auch Kreisvorsitzender geworden und habe einen Wahlaufruf für Eckernförde gestartet, dem auch Unabhängige nachgekommen sind". Mit Erfolg, die Liberalen bilden nun zu dritt eine Rathausfraktion.

In den vergangenen 50 Jahren habe er den respektvollen Umgang mit anderen politischen Auffassungen gelernt. "Die gegenseitige Akzeptanz und echte Streitkultur fehlen mir heute oft", sagt Hadewig.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Einkaufsbummel mit Gruselfaktor hat sich etabliert: Bereits zum vierten Mal steigt am Freitag, 26. Oktober, im Gettorfer Ortskern das Halloween-Shopping. „Fast alle Geschäfte im Zentrum sind dabei und öffnen bis 22 Uhr“, so Thomas Grötsch, Vorsitzender des Handels- und Gewerbevereins (HGV).

04.10.2018

"Äußerst aggressiv und unberechenbar", mit diesen Worten warnte die Polizei am Donnerstag vor einem aggressivem Galloway-Bullen. Er war der Nacht unweit der Siedlung Bohnertfeld, Gemeinde Kosel, ausgebrochen. Er konnte am Mittag einfangen werden.

05.10.2018

Ampel, Zebrastreifen oder Schwellen auf der Fahrbahn – den Eltern aus dem Baugebiet „Am Dehnberg“ in Altenholz-Klausdorf ist jedes Mittel recht, den Weg quer über die Klausdorfer Straße zur Claus-Rixen-Schule sicherer zu machen. Sie befürchten Unfälle, viele Autofahrer seien zu schnell unterwegs.

Tilmann Post 04.10.2018