Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde 2000 feiern Weihnachten unter Sternen
Lokales Eckernförde 2000 feiern Weihnachten unter Sternen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 25.12.2018
Von Katharina Köhler
So voll war der Rathausmarkt wohl selten zuvor: Um die 2000 Gottesdienstbesucher waren laut Schätzung von Homrighausen zum Freiluftgottesdienst gekommen. Quelle: Katharina Köhler
Eckernförde

Neben einer großen Bühne für Chöre, Altar und Rednerpult hatte das Team um die Pastoren Homrighausen, Schiller und Jordan eine lebendige Krippe aus verkleideten Jugendlichen und echten Tieren auf den Rathausmarkt organisiert.

Durch den Gottesdienst leiteten die drei Pastoren sowie Probst Sönke Funck abwechselnd, dazwischen sangen die Chöre, der Posaunenchor begleitete die Lieder der Gemeinde, Jugendliche lasen die Weihnachtsgeschichte und entzündeten mit dem Friedenslicht die Kerzen der Besucher.

Das ungekannte Konzept zeigte Wirkung: Um die 2000 Menschen dürften dem Gottesdienst beigewohnt haben, schätzte Dirk Homrighausen. „Es lief umwerfend gut“, strahlte er nach dem Gottesdienst zwischen Weihnachtswünschen und Umarmungen mit den Teamkollegen.

Er und Klaus Kaiser sind sich einig: „Alle sind beseelt. Wir hatten schon beim Planen eine ungemeine Vorfreude und jetzt hat alles so toll funktioniert.“ Gottesdienstbesucherin Regine Sowa aus Kiel war von der besonderen Stimmung sehr angetan: „Ich hoffe, der nächste Weihnachtsgottesdienst ist auch wieder unter freiem Himmel.“

Klicken Sie hier, um weitere Fotos vom Open-Air-Gottesdienst an Weihnachten in St. Nicolai zu sehen!
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das wichtigste Weihnachtsgeschenk für die Eckernförder vor 100 Jahren dürfte das Ende des Ersten Weltkriegs gewesen sein – insbesondere dann, wenn Brüder und Ehemänner lebendig aus den Schlachten des Krieges zurückgekehrt waren. Das sah vor 50 und vor 125 Jahren ganz anders aus.

Stefan Deiters 25.12.2018

„Zumba, zumba, welch ein Singen!“ Weihnachten beginnt in Gettorf herzerfrischend. Mit dem großen Krippenspiel für Kinder und alle, die im Herzen jung sind, haben die Eltern der evangelischen Kindergärten und der Krippe am vierten Advent das Fest eingeläutet.

Cornelia Müller 24.12.2018

In der französischen Provence dauert die festliche Jahreszeit vom 4. Dezember bis zum 2. Februar. „In den Gebräuchen verschmelzen heidnische und christliche Riten miteinander“, erklärt Yves Gola. Sein Vater Etienne Gola war 36 Jahre Bürgermeister in Strandes Partnergemeinde Rayol-Canadel.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 24.12.2018