Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Strom fiel in Eckernförde aus
Lokales Eckernförde Strom fiel in Eckernförde aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:38 08.09.2018
Von Christoph Rohde
Die Feuerwehr wurde am Sonnabend in die Altstadt von Eckernförde gerufen.  Quelle: Cornelia D. Mueller
Eckernförde

Um 11.43 Uhr lief bei der Feuerwehr der Alarm auf, nachdem die Brandmeldeanlage in dem Verteilerraum im Bereich der Tiefgarage der Sparkasse angesprungen war. Die Langebrückstraße wurde für den Feuerwehreinsatz abgesperrt. Die freiwilligen Wehren aus Eckernförde, Loose und Altenhof/Aschau sicherten den Unglücksort. 

Atemschutzträger suchten die Räume ab. Der Kurzschluss hatte zu einer Rauchentwicklung geführt. Mit Lüftern entfernten die Brandschützer den Qualm. Zu einem Feuer war es nicht gekommen. Für eventuelle Nachlöscharbeiten standen die Wehren dennoch bereit.

Geschäfte schlossen

Um ein sicheres Arbeiten der Einsatzkräfte zu gewährleisten, stellten die Stadtwerke vorübergehend den Strom ab. In der Innenstadt hatten Ladenbesitzer in dieser Zeit teils ihre Geschäfte abgeschlossen. Schlachter auf dem Wochenmarkt konnten kein Fleisch mehr schneiden und abwiegen. 

Offenbar hatte es bei Baggerarbeiten ein Problem mit einer Stromleitung gegeben. In der Verteilerstation der Stadtwerke gab es daraufhin einen Erdschluss.

Gegen 13.30 Uhr war die Stromversorgung wieder hergestellt. 

Hier sehen Sie weiter Bilder vom Feuerwehreinsatz. 
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ungestörte Ruhe am Strand und die Anforderungen eines modernen Ostseebades schließen sich mitunter aus. Doch das wollte ein Strandkorb-Mieter am Südstrand, von der Touristik als „Aktionsstrand“ eingestuft, offenbar nicht wahrhaben. Er schickte eine Beschwerde zunächst an die Verwaltung.

Christoph Rohde 08.09.2018

Kiel 1950: Die Stadt ist noch zerstört vom Zweiten Weltkrieg. Wo Trümmer lagen, ist gerade der Platz mit Tribüne für Holstein Kiel fertig geworden. Es geht voran. Bald macht man sich auch wieder beschwingt auf ins Grüne. Zeitungslesern wird das „Wanderbuch der Kieler Nachrichten“ von 1951 Begleiter.

Cornelia Müller 08.09.2018

Sinkende Schülerzahlen an der Grundschule in Altenholz-Stift führten 2009 zur Zusammenlegung mit der Claus-Rixen-Grundschule im Ortsteil Klausdorf. Nachdem Stift wieder über der Mindestzahl liegt, beriet der Schulausschuss über eine Trennung. Das wurde abgelehnt – doch die Abstimmung ist ungültig.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 07.09.2018