Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Nebenamtlicher Vorstand hat ausgedient
Lokales Eckernförde Nebenamtlicher Vorstand hat ausgedient
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 14.03.2018
Von Tilmann Post
Vorstandsvorsitzender Stephan Seliger (links) und der technische Vorstand Jan Riecker (rechts) verabschiedeten Klaus Buß; Ingrid Ehlers und Reiner Bunte (von links). Quelle: Ann Maleen Schultz hfr
Eckernförde

Klaus Buß, Reiner Bunte und Ingrid Ehlers schieden am Montag offiziell aus. Damit ist Stephan Seliger Vorstandsvorsitzender. Der Austritt war bereits 2016 mit einer Satzungsänderung beschlossen worden, um die GWU-Struktur zeitgemäß aufzustellen.

GWU seit Jahren im Aufschwung

Die Mitarbeiter verabschiedeten ihren nebenamtlichen Vorstand mit einer Feierstunde. „Das GWU hat in den vergangenen Jahren einen Aufschwung erlebt, den wir gemeinsam beobachten und durchlaufen durften. Entscheidungen und Beschlüsse, die wir als Vorstandsmitglieder gemeinsam getroffen haben, führten zu diesen sichtbaren Erfolgen. Für die stets fachliche und konstruktive Zusammenarbeit danke ich Herrn Buß, Herrn Bunte und Frau Ehlers herzlich“, so Stephan Seliger.

Aufsichtsrat auf sieben Mitglieder verkleinert

Doch das GWU strafft nicht nur die Führungsspitze, sondern auch das Kontrollgremium: Der Aufsichtsrat wurde von neun auf sieben Mitglieder verkleinert. Den Vorsitz führt Bürgermeister Jörg Sibbel, Stellvertreterin ist Bürgervorsteherin Karin Himstedt. Zudem sitzen Perdita Schaarschmidt, Günter Horst, Thomas Petersen, Uwe Fischer und Jörg Meyer im Aufsichtsrat.

Genossenschaft mit 4300 Mitgliedern

Das GWU ist 1920 gegründet worden und inzwischen nicht mehr nur in Eckernförde tätig, sondern auch unter anderem in Gettorf und Kiel – mit 2647 Wohnungen im Bestand. Mehr als 4300 Genossenschaftsmitglieder sind beteiligt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Plastikfasten, damit der Kunststoffmüllberg schrumpft, ist nicht Verzicht, sondern Gewinn. Cornelia Müller, Redakteurin der Kieler Nachrichten in Eckernförde, wundert sich selbst über die Erkenntnis. Der siebenwöchige Selbsterfahrungstrip schärft den Blick für unnötige Einkäufe und beflügelt Ideen.

Cornelia Müller 14.03.2018

In Gettorf ist sie nicht nur für ihre zupackende Art, sondern auch für ihren Humor bekannt. „So etwas bekommen doch sonst nur Scheintote“, scherzte Hannelore Struve, als sie im Februar davon erfuhr, dass sie das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens bekommen soll.

Burkhard Kitzelmann 13.03.2018

Fledermäuse mögen das Winterquartier im Stollen an der B 76 in Eckernförde. Eine Zählung der Arbeitsgruppe Fledermausschutz im Februar hat einen neuen Höchststand von 214 Flattertieren ergeben. Erfreulich ist, dass auch fünf Teichfledermäuse entdeckt wurden, die hier eine Rarität darstellen.

Christoph Rohde 13.03.2018