Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Malen mit den Mitteln der Fotografie
Lokales Eckernförde Malen mit den Mitteln der Fotografie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 03.11.2017
Von Cornelia Müller
Fotograf Frank Baeseler setzt Galeristin Maria Reichenberger mit seiner selbst entwickelten Squeezerlens ins Bild. Quelle: Cornelia D. Mueller
Eckernförde

Um 13 Uhr beginnt die Vernissage in der Galerie von Maria Reichenberg in der Sehestedter Straße 13 in Eckernförde. Die Fotografen, die die von Frank Baeseler entwickelten und gebauten Objektive mit fester Brennweite und offener Blende einsetzen, zeigen einen spannenden Querschnitt ihrer Arbeit mit dem ungewöhnlichen Tool. Baeseler lebt in Güby an der Schlei. Lange besaß er eine eigene Werbeagentur und arbeitete mit besten Fotografen zusammen. "Meine eigene Fotografie blieb immer der Freizeit vorbehalten", sagt der Ruheständler.

Was nichts heißt: Die Perfektion mit gezieltem Einsatz fotografischer Mittel gleich einem Pinsel schwebte ihm lange vor. Dann machte er sich daran, eine solche schwenkbare Linse aus einem alten Objektiv selbst zu konstruieren. Seine Aufnahmen verhüllen und entblößen zugleich, überraschend mit flüchtigen mystischen Momenten wie aus dem Traum. Ruhe und Bewegung finden auf ungewöhnliche Weise zueinander. Da möchte man eintauchen in diese surreale Dimension.

Fotografen begeisterten sich schnell für die Innovation, "die uns eine zusätzliche Ebene der Kreativität schenkt", wie Baeseler sagt. Dazu gehört zum Beispiel Steffen Böttcher aus der Nähe von Hamburg. Mit den extra für seine Kameras gebauten Linsen bereiste der Profi New York und fotografierte die Stadt. Das Spiel mit Fokus und mystisch verschwimmenden Flächen zieht den Betrachter schnell in die vielschichtige Welten der Emotionen. Der so entstandene großformatige Bildband des international arbeitenden Künstlers erzählt in der Galerie Fotomenta mehr von dieser Reise des Sehens.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bauen auf der Panzerplatte in Eckernförde am Südstrand könnte möglich werden. Der Bauausschuss fordert Eigentümerin Krimhilde Mann auf, einen „vorhabenbezogenen Bebauungsplan“ zu beantragen. So hätten Politik und Verwaltung Anlass, Baurecht auf dem Brachgelände neben der WTD 71 auszuloten.

Cornelia Müller 03.11.2017

Gut 1,5 Millionen Euro beträgt das Defizit im Haushaltsentwurf von Altenholz für das kommende Jahr. Das sind zwar nur etwa 400 000 Euro weniger als zum Auftakt der Etatberatungen im Vorjahr. Dennoch waren am Mittwoch die Töne im Finanz- und Wirtschaftsausschuss moderater als im Vorjahr.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 02.11.2017

Der Gettorfer Bürgermeister Jürgen Baasch saß am Donnerstagmorgen an der Kasse des neueröffneten Lidl-Marktes am Ravensberg. Innerhalb von 25 Minuten zog der 73-Jährige Waren für 600 Euro über den Scanner. Der Betrag kommt der Jugendfeuerwehr für ihr nächstes Sommerferiencamp zugute.

Burkhard Kitzelmann 02.11.2017