Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Jetzt ist die Cote d'Azur ganz nah dran
Lokales Eckernförde Jetzt ist die Cote d'Azur ganz nah dran
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:01 02.04.2018
Von Cornelia Müller
Die Partnerschaft mit Le Rayol-Canadel sur mer ist zu Ostern besiegelt. Die Bürgermeister Jean Plénat und Holger Klink (von links) haben die zweisprachigen Urkunden gerade unterzeichnet. Quelle: Christine Paustian
Anzeige
Strande

Olivenfest auf der malerischen Halbinsel von St. Tropez. Das Event zu Ostern ist ein Frühjahrshöhepunkt in Le Rayol-Canadel. Diesmal hat der farbenprächtige Rahmen besonderen Glanz.

20 Strander Bürger, darunter Bürgermeister Holger Klink (CDU) mit Familie und die Paustians, die die ungewöhnliche Beziehung mit Freunden aus Südfrankreich anbahnten, finden sich feierlich im Ratssaal des kleinen Badeorts ein.

Die zwei Orte haben Berührungspunkte im Küstenschutz und im Tourismus

Gleich werden Klink und sein Amtskollege Jean Plénat die Urkunden unterzeichnen. Dann ist dieser Bund geschlossen, zweisprachig natürlich. Dann hat es gelohnt, dass sich zwei Gemeinden, deren Gästezahl die der Einwohner um ein Vielfaches übersteigt, getraut haben.

„Völkerverständigung, das Zusammenbringen von Menschen, der Austausch von Knowhow, ob Küstenschutz oder Tourismus – das hat Symbolcharakter“, trägt Klink vor. Offenbar hat er auch Tendenzen nationaler Alleingänge in Europa mit im Auge.

Bürgermeister Holger Klink hebt das Engagement der Bürger hervor

„Es geht darum zu zeigen, dass ein gemeinsamer Weg richtig ist, nicht der egoistische Einzelgang. Es freut mich, dass Bürger aus zwei Regionen von sich aus zusammengefunden haben und die Politik dabei unterstützt. Meist ist es ja umgekehrt.“

Plénat pflichtet bei. Er sei überzeugt, dass diese Partnerschaft von engagierten Bürgern an Ostsee und Mittelmeer langfristig getragen werde. Erste gegenseitige Besuche im Vorfeld hätten die Herzlichkeit dieser sich allmählich vertiefenden Verbindung gezeigt.

Zum Olivenfest gibt es in Le Rayol-Canadel jetzt auch sauren Hering und Bier

Ausdruck und Motor dessen sind die Vereine Bimare Strande und Rayol-Europe. Vorsitzende ist Christine Paustian, die mit ihrem Mann seit Jahren in Le Rayol-Canadel Urlaub macht und in die dortige Gemeinschaft integriert ist.

Vor der ausgelassenen Feier, die mit allen Bürgern, provenzalischen Spezialitäten, eingelegtem Ostseehering, norddeutschem Bier und süffigem Rosé begangen wird, überreicht Klink ein Panoramabild von Strande und eine Girlande voller Bilder und Texte der Strander Schulkinder.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dieser Tramper ist das ganze Osterfest über eiskalt geblieben. Zwar hielt der gigantische Schneehase auf der Mitfahrbank in Osdorf bei Gettorf unentwegt den Daumen raus. Aber mitgenommen hat ihn auch am Ostermontag keiner. Sein Schöpfer Benno Borchert ist heilfroh darüber.

Cornelia Müller 02.04.2018

Dieser Osterhase möchte nach Gettorf: Unbekannte haben am Osterwochenende in Osdorf einen Schneemann der besonderen Art geschaffen. So mancher Autofahrer hielt an, um den Schneehasen mit Möhrenzähnen zu fotografieren. Mitnehmen wollte ihn jedoch niemand.

Tanja Köhler 01.04.2018

Was der Osterhase am Sonntag an bunten Eiern lieber nicht im Schnee versteckt hat, soll am Ostermontag in Eckernförde zu finden sein. Das gilt zumindest für den Dünengolf-Platz an der Strandpromenade. Die Eckernförde Touristik- und Marketing GmbH verspricht eine verspätete Ostereiersuche ab 11 Uhr.

Cornelia Müller 01.04.2018
Anzeige