Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Großes Kino in Berlin
Lokales Eckernförde Großes Kino in Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:45 25.03.2018
Von Cornelia Müller
Szene aus „Zugvögel – Kundschafter in fernen Welten“: Mit einem 90-minütigen Zusammenschnitt aus den Highlights preisgekrönter Filme ist Green Screen auf Tour. Quelle: Colourfield, Freddy Röckenhaus
Eckernförde/Berlin

Das Cinemaxx am Potsdamer Platz hat schon viele Stars gesehen. An diesem Abend ist es Wissenschaftsjournalist und Naturfilmer Dirk Steffens. Ein Promi ist der Terra-X-Moderator allemal. Den will man mal live sehen. Dass der Sympathieträger das internationale Naturfilmfestival aus Eckernförde leitet, hat sich herumgesprochen. Der ehrenamtliche Vorstand und das Büroteam des zuschauerstärksten Naturfilmfestivals im deutschsprachigem Raum sind für die Berliner neue Gesichter.

Den Festivalmachern genauso wie Naturfilmer Robert Morgenstern („Wildes Neuseeland: Im Reich der Extreme“) und Filmproduzentin Melanie Haft (Nautilusfilm), die die moderierte Premiere begleiten, geht es heute nicht um persönliche Erfolge. Es geht um die unschätzbar vielfältige Natur. Um die Bewahrung der Grundlagen allen Lebens auf dem Blauen Planeten. Die Rolle, die der Naturfilm als Anstoßgeber dabei spielt.

Genau deshalb ist Berlin der richtige Ort, die von der Heinz-Sielmann-Stiftung präsentierte Werbe-Tournee für Green Screen zu starten. „Volltreffer. Es war super, überwältigend!“ Beim Gespräch mit unserer Zeitung nach der Premiere am Freitag ist Steffens ganz aus dem Häuschen. „Das Publikum hat immer wieder applaudiert und gejubelt nach den besonders faszinierenden Sequenzen“, sagt er. „Der wiederholte Szenenapplaus hat eine wundervolle Stimmung geschaffen, der sich keiner entziehen konnte. Es zeigt, wie brillante, engagierte Naturfilme mitreißen und die Augen öffnen. Wir sind total happy.“

Der Festivalleiter hat mit der Tournee, die er selbst eingefädelt hat, mehr im Auge: Green Screen soll noch mehr Filmemacher aus aller Welt nach Eckernförde ziehen, den Stellenwert der verliehenen Filmpreise erhöhen, das Festival am Meer mit seinen Zuschauerrekorden und Profi-Workshops zur internationalen Kontaktschmiede der Szene machen.

Die Tour endet am Sonntag, 29. April, im Cinemaxx Kiel. Tickets für die Vorstellung in Kiel gibt es in der Kundenhalle der Kieler Nachrichten in Kiel, Fleethörn 1-7 und im KN Media Store Eckernförde, Kieler Straße 31 (Preis 14 Euro). Inhaber der Abo-Plus-Karte der Kieler Nachrichten bezahlen zehn Euro pro Eintrittskarte.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es knackt und knirscht an immer mehr Stellen: Das ist bei Sportanlagen ab einem gewissen Alter genauso wie bei Menschen. In Dänischenhagen wird seit einigen Jahren über Sportstätten und neue Konzepte diskutiert. Ein Thema, das MTV-Mitgliedern und Kommunalpolitikern Bauchschmerzen bereitet.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 25.03.2018

Am 19. Februar war Start ins Abenteuer: Doris und Klaus Stüben aus Kosel stellen sich in der verschneiten Wildnis Schwedens der Challenge Vita Bandet (Weißes Band). 1500 Kilometer legen sie von Grövelsjön bis Lappland zurück – auf Skiern, mit sechs Hunden, zwei Transportschlitten. Ein Zwischenstand.

Cornelia Müller 24.03.2018
Eckernförde Helga Ballert aus Gettorf - Klick für Klick zum "Alltagsheld"

Sie ist seit bald 55 Jahren ein Aktivposten beim Gettorfer Turnverein (GTV). Jetzt steht Helga Ballert auf der Nominierungsliste für den Preis „ehrenamtlicher Alltagsheld“ der Kieler PSD-Bank. Jeder Klick im Internet bringt sie ein Stück weiter nach oben.

Burkhard Kitzelmann 24.03.2018