Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Neujahrs-Anbaden in der Ostsee
Lokales Eckernförde Neujahrs-Anbaden in der Ostsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 27.12.2017
Von Rainer Krüger
Zum Neujahrs-Anbaden in Damp und Eckernförde werden am 1. Januar  - so wie in diesem Jahr - coole Wasserfreunde erwartet. Quelle: Rainer Krüger rik

In Eckernförde sammeln sich die Teilnehmer um 13 Uhr am Strand am Meerwasserwellenbad. Geplant ist, um 13.30 Uhr gemeinsam in die rund acht Grad kalte Ostsee zu steigen. Als Mann der ersten Stunde ist auch Karl-Heinz Huber bei der 15. Auflage der privaten Aktion dabei, die einst mit drei Anbadern begann. „Wir haben uns mit den Stadtwerken abgesprochen“, sagt er. Diese öffnen wieder kostenfrei die Duschen im Meerwasserwellenbad. Auch für eine wärmende Suppe für „kleines Geld“ sei so vorgesorgt. Anfang dieses Jahres rannten 50 Männer und Frauen ins Meer und rund 300 Zuschauer sahen sich das Schauspiel an.

Ähnliche Zahlen werden im Ostseebad Damp erwartet. Am Aktionsstrand beginnt der Lauf ins Wasser dort um 11.11 Uhr. Die Ostsee-Resort-Damp GmbH organisiert das mittlerweile 14. Auflage des Anbadens. Teilnehmer können sich zwischen 10 und 11 Uhr im Trainingszentrum Fit In anmelden. Das ist auch der Ort zum Umziehen. Es gibt Handtücher, Bademäntel und einen Saunagutschein für den Tag. Auch im Anschluss kümmern sich die Veranstalter um die Anbader, denn sie bekommen heiße Getränke und Suppe. In einer Pressemitteilung macht das Unternehmen Mut zum ungewöhnlichen Ausflug in die Ostsee: „Ob klassisch in Badehose und Badeanzug oder im ausgefallenen Kostüm – alles ist erlaubt."

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn das Jahr zu Ende geht, wird es noch einmal kritisch für die freiwilligen Feuerwehren im Altkreis - wo viele Kerzen brennen, besteht auch die Gefahr, dass ein Feuer außer Kontrolle gerät. Mit gewisser Sorge blicken die Wehrführer der Region auf die Tage zwischen Weihnachten und Silvester.

Tilmann Post 25.12.2017

Sprühregen und starker Wind von See hielten die rund 250 Gäste des weihnachtlichen Leuchtturmblasens am Bülker Pavillon in Strande nicht ab. Sie genossen die besondere Atmosphäre mit Punsch und weihnachtlichem Trompetenspiel von Nadine Möding, das Punkt zwölf Uhr von der Plattform des Turms erklang.

24.12.2017

„Leise rieselt der Schnee“ – so erklang es am späten Freitagnachmittag auf dem Marktplatz in Gettorf. Die Zweige der großen Weihnachtstanne blieben jedoch grün. Von der besungenen weißen Pracht keine Spur. Schön war’s trotzdem, das erste Adventssingen im Ortszentrum der Wohld-Gemeinde.

Burkhard Kitzelmann 22.12.2017
Anzeige