Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Bushaltestellen als Kreativhäuschen
Lokales Eckernförde Bushaltestellen als Kreativhäuschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 10.09.2018
Von Christoph Rohde
Bunt, voller Natur und kritischen Aspekten haben (v.l.) Phania Felz, Anja Ketelsen und Birgit Lucius ihre Green-Screen-Haltestelle gestaltet. Sitzend: Initiatorin Anke Häußler. Quelle: Christoph Rohde
Anzeige
Eckernförde

Unter dem Dach der Haltestelle Gaehtjestraße/Noorstraße baumeln heimische Plüschtiere wie Dachs, Igel und Kaninchen. Die Rückwand zieren große, gemalte Tableaus: Einer naturnahen Landschaft mit blühender Wiese, durch die Fahrradfahrer radeln, steht eine Industrielandschaft mit Autobahnen, Monokulturen und rauchenden Schloten gegenüber. „In was für einer Welt wollen wir eigentlich leben?“, lautet dazu die zum Nachdenken anregende Frage.

Haltestellen-Dekoration, die aufrüttelt und informiert

Unter der Regie von Phania Felz (22) haben hier Green-Screen-Helfer eine aufrüttelnde und informative Haltestellen-Dekoration entworfen. Das Insektensterben und der drohende „stumme Frühling“ ohne Singvögel waren mit eine Motivation dafür, die Bedeutung der Artenvielfalt zu betonen. „Dazu gibt’s eine Liste mit passenden Petitionen, Buchtipps und Internetlinks“, erläutert Phania. Unterdessen klebt Anja Ketelsen Film-Tipps für das Festival an die andere Seite des Häuschens.

Heranführen an Kunst im öffentlichen Raum

Für Initiatorin Anke Häußler sind die „Blühenden Verbindungen“ mehr als bunte Tupfer im ÖPNV der Ostseestadt. „Wir möchten heranführen an Kunst im öffentlichen Raum, Jung und Alt zu gemeinsamen Aktivitäten anregen und auf die Möglichkeiten alternativer Mobilität verweisen“, sagt sie. So wird an weiteren Haltestellen das Thema Vermüllung der Erde aufgegriffen, schwimmt ein schillernder Sprottenschwarm über die Glaswände und prangen märchenhafte Steckbriefe an einem literarischen Stopp.

"Blühende Verbindungen" noch bis 16.September

Die „Blühenden Verbindungen“ sind nach Häußlers Kenntnis in ihrer Art einmalig in Deutschland. Noch bis Sonntag, 16. September, sollen die geschmückten Haltestellen fantasievolle Ausrufezeichen im Bus-Alltag sein.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für den guten Zweck ging der Verkehrsminister gleich mal zu Boden: Bernd Buchholz hockte sich am Montagmorgen in der Aula der Claus-Rixen-Schule hin, um auf Augenhöhe mit Erstklässlern über das Thema Sicherheit im Straßenverkehr zu sprechen. Es war der Start der landesweiten ADAC-Warnwesten-Aktion.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 10.09.2018

In der Fußball-Landesliga Schleswig konnte der Büdelsdorfer TSV mit einem 3:0-Heimsieg gegen den TSV Altenholz endlich ein Zeichen setzen. Der Eckernförder SV stellte dem hohen Favoriten vom Gettorfer SC beim 3:1-Sieg ein Bein, so dass der GSC weiter Richtung Tabellenkeller abrutscht.

10.09.2018

Auf großes Interesse ist die Alte Fischräucherei in Eckernförde anlässlich des landesweiten Tages des offenen Denkmals gestoßen. Rund 250 Besucher zählte die Vorsitzende des Fördervereins Katharina Mahrt. Sie hat gute Nachrichten: Die Sanierung des Gebäudeensembles steht kurz vor dem Abschluss.

Christoph Rohde 10.09.2018
Anzeige