Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Oft entstehen hier Lebensfreundschaften
Lokales Eckernförde Oft entstehen hier Lebensfreundschaften
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:34 22.05.2017
Von Kerstin von Schmidt-Phiseldeck
Die Jomsburg-Pfadfinder spielten vor den drei gespendeten neuen Zelten Wikingerschach. Quelle: Kerstin v. Schmidt-Phiseldeck
Dänisch Nienhof

Für die jüngsten Jomsburger: Ein älterer Pfadfinder hatte den „Meutlingen“, die sechs bis zwölf Jahre alt sind, drei neue Kohten (Pfadfinderzelte) spendiert. Und die werden gut genutzt, denn die Jomsburger gehen oft auf Fahrten. Rund um die Burg hatten sie zudem Stationen aufgebaut, an denen die Besucher etwas über die Pfadfinder lernen konnten.

205 Mitglieder haben die Jomsburger. Sabine Stindt (25) erklärt, dass Pfadfinder für eine bestimmte Haltung stehen, die das Leben prägt. Sie stünden für Werte wie Naturnähe, Umweltbewusstsein, mit wenig auskommen, erklärt Ulrike Erdmann (28). Und auch die Kleinsten geben sich immer das Versprechen: jeden Tag eine gute Tat. In den sogenannten Sippen der Pfadfinder „entstehen oft Lebenfreundschaften“. Auch das Soziale sei wichtig, sagt Sabine Stindt. Das zeige auch das weltweite Motto „allzeit bereit“. Es erklärt auch, warum viele Pfadfinder stets die Ärmel hochgekrempelt haben: um schnell zupacken zu können.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Eckernförde Vorwurf Urkundenfälschung - Rentenkasse um 10 000 Euro betrogen?

Hat er Krankengeld ergaunert, obwohl er nicht krank war? Ein 53-Jähriger aus einer Gemeinde bei Eckernförde muss sich seit Montag vor dem Amtsgericht Eckernförde wegen des Vorwurfs der Urkundenfälschung verantworten. Er selbst bestreitet die Tat. 10000 Euro soll er erschwindelt haben.

Cornelia Müller 22.05.2017

Ein Problem, das buchstäblich zum Himmel stinkt: Wenn Straßen wegen wild parkender Autos für den Müllwagen nicht mehr passierbar sind, bleiben die Abfalltonnen und gelben Säcke notfalls stehen. In der Ostlandstraße in Gettorf ist das bereits mehrfach passiert.

Burkhard Kitzelmann 22.05.2017

So viel kam in der Geschichte der Blau-Gelben Kanne noch nie zusammen - und die Charity-Regatta der FDP Strande wird immerhin schon seit 2001 gesegelt: 5250 Euro werden an den Hospizverein Dänischer Wohld gespendet. Damit sollen Hospizbegleiter ausgebildet werden.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 21.05.2017