Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde St. Jürgens Turm als Ziel mit Weitblick
Lokales Eckernförde St. Jürgens Turm als Ziel mit Weitblick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:16 25.04.2018
Von Cornelia Müller
2010 waren Turmführungen noch möglich. Der Ausblick auf Gettorf und Umgebung war die Kraxelei auf Leitern wert. Nun soll der 64 Meter hohe Turm festere Leitern bekommen, die sicherer sind und den Aufstieg wieder offiziell erlauben. Quelle: Cornelia Müller/Archiv
Anzeige
Gettorf

Schon 26.000 Euro liegen in der Kasse des überaus aktiven Fördervereins. „Wie setzen auf großzügige Spenden und Sponsoren für die nötige Summe“, sagt Hannelore Struve, Vorsitzende des Kirchbauvereins.

Und Axel von Rützen-Kositzkau, Vorsitzender des Bauausschusses der Kirchengemeinde St. Jürgen, ergänzt: „Wir haben ausgelotet, dass es ein System gibt, dass voraussichtlich gut in unserem historischen Turm passt und das wohl auch das Kirchenbauamt befürworten könnte.“

Eine grobe finanzielle Schätzung gibt es laut Kassenwart Stephan Struve auch: Um die 40.000 Euro oder etwas mehr, heißt es.

Der Kirchbauverein Gettorf hat bereits 22.8000 Euro investiert

Montagabend haben sich die Mitglieder in der schön restaurierten Kirche versammelt. Die 20. Jahresversammlung steht an, ein Jubiläum. Das wird vielen erst klar, als Struve Geburtstagstörtchen und Kirchenwein ankündigt.

228.000 Euro hat der Kirchbauverein seit Gründung 1998 gesammelt und investiert. Struve war Mitgründerin, als die Gruppe mit zunächst 28 Mitgliedern unter Pastor Manfred Seiler seine Arbeit aufnahm. Seit zwölf Jahren ist sie selbst Vorsitzende. Heute tragen fast zehn Mal so viele Mitstreiter den Förderverein.

Nur Schwindelfreie sind auf Leitern ohne Geländer trittsicher

Warum die Turmbesteigung, die seit Generationen jeder Konfirmand einmal absolviert, jetzt untersagt ist, leuchtet nicht allen ein. Struves Stellvertreter Andreas Hoffmann demonstriert es anhand von Fotos: Lange steile Leitern mit dünnen Sprossen und ohne Geländer sind nur etwas für Schwindelfreie.

Der Bauausschussvorsitzende ergänzt: „Das mag früher üblich gewesen sein. Heute haften wir und haben Vorschriften, wenn wir offizielle Turmführungen anbieten möchten.“

Genau das hat der Verein vor, um auch Gäste über den Weitblick von Gettorf staunen zu lassen. Bei nur einer Gegenstimme votieren die Mitglieder schließlich dafür, ab sofort Spenden für das Projekt zu sammeln. Und sie bestätigen die Vorsitzende, den Kassenwart und den Schriftführer Tomas Bahr einmütig im Amt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

3:2 gewann der ESV gegen Löwenstedt. „Heute hat sich endlich einmal alles gedreht und für uns zum Guten gewandt“, bejubelte Dohrn das Siegtor seines Mittelfeldspielers Max Gülzner, der in den letzten Sekunden der Partie mit einem „Tor des Monats“ in den Winkel des Gehäuses getroffen hatte.

Jürgen Griese 24.04.2018

Die Marine engagiert sich für einen sauberen Stadthafen. Dienstag reinigten Minentaucher im Rahmen einer Übung den Grund des Eckernförder Hafenbeckens und förderten so manche Überraschung zutage.

Christoph Rohde 24.04.2018

Die Deutsche Marine wirft einen weiteren Anker in Eckernförde und festigt damit seinen Stützpunkt an der Bucht. Das Zentrum Einsatzprüfung hat am Montag in einem feierlichen Akt den Status eines eigenen Bataillons erhalten. "Das bedeutet eine Stärkung des Standorts Eckernförde", so der neue Kommandeur.

Tilmann Post 24.04.2018
Anzeige