3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Singfreudige Gemeinde sucht Organisten

Kirche Krusendorf Singfreudige Gemeinde sucht Organisten

Das liest man selten in einer Stellenausschreibung: „Wir bieten eine historische Marcussen-Orgel, die in Kürze generalüberholt wird, sowie eine sangesfreudige Gemeinde mit einem Posaunenchor, der gerne mit der Orgel gemeinsam musiziert.“

Voriger Artikel
Mann schlug in Gaststätte um sich
Nächster Artikel
Emily heißt das Neujahrsbaby

Hofft, dass an der Marcussen-Orgel bald wieder ein fester Organist sitzt: der Kirchengemeinderatsvorsitzende Henning Roose.

Quelle: Kerstin v. Schmidt-Phiseldeck

Krusendorf. Die Kirchengemeinde Krusendorf sucht eine Organistin oder einen Organisten. Das ist kein Einzelfall, auch wenn die Lage im Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde derzeit nicht problematisch sein soll: Die Orgeln sind an Sonn- und Feiertagen, bei Trauungen und Beerdigungen besetzt, erklärt Volker Linhardt, Vorsitzender des Landesverbandes für evangelische Kirchenmusiker.

In Krusendorf hörte Organist Torsten Plaß 2017 zu Jahresbeginn auf, erläutert Henning Roose, der Vorsitzende des Kirchengemeinderates und Leiter des Posaunenchores: „Seitdem gucken wir von Sonntag zu Sonntag nach Vertretungen.“ Die Hoffnung, auf diese Weise einen Nachfolger zu finden, erfüllte sich zwar nicht, weshalb die Stelle mit 3,45 Wochenstunden jetzt ausgeschrieben wurde. Dennoch, sagt Henning Roose, sei es hilfreich gewesen, auf diese Weise einen Blick auf Organisten zu bekommen.

Marcussen-Orgel stammt von 1868

„Das ist eine besonders schöne Marcussen-Orgel, eine besonders alte“, sagt Katja Kanowski, Kirchenkreis-Kantorin für die Propstei Eckernförde, zum Instrument, das zudem noch in einer schönen Kirche steht. Die Orgel stammt von 1868 und habe einen romantischen Klang, erklärt Henning Roose: „Sie ist weitgehend original erhalten“, das sei schon ungewöhnlich.

"Attraktives Instrument"

Nun ist die Orgel ja ein durchaus beeindruckendes Instrument – durch ihre Größe, durch ihre Klangfülle. Kirchenkreis-Kantorin Katja Kanowski weiß, dass viele Klavierspieler „auch gehörigen Respekt vor der Orgel“ haben. Deshalb müsse man das Instrument immer wieder präsentieren, damit es vom Nimbus runterkomme, dass das nur Spezialisten können. Es sei ein attraktives Instrument. Interessenten wenden sich bis zum 15. Januar an die Kirchengemeinde.

In diesem Jahr soll die Grundreinigung der Orgel auf den Weg gebracht werden.

Fotostrecke: Singfreudige Gemeinde sucht Organisten

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Kerstin von Schmidt-Phiseldeck
Redaktion Lokales Kiel/SH

Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3