Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Kirchenkreis verliert 20.000 Mitglieder
Lokales Eckernförde Kirchenkreis verliert 20.000 Mitglieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 02.02.2018
Von Tilmann Post
Propst Sönke Funck (54) ist im Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde für die Propstei Eckernförde zuständig. Quelle: Tilmann Post
Eckernförde

Das Phänomen sei nicht neu, sagte Propst Sönke Funck. „Es verbindet uns mit allen Großorganisationen wie Parteien und Gewerkschaften. Die Bindung in unserer hochindividualisierten Gesellschaft ist brüchig geworden.“ Der Verlust bestehe nur zu einem relativ geringen Teil aus aktiven Austritten. Hinzu komme der demografische Faktor und die Tatsache, dass es für immer weniger Menschen selbstverständlich sei, in der Kirche zu sein. „Diese Faktoren verstärken sich gegenseitig und wir können relativ wenig dagegen tun“, so Funck, der für die Propstei Eckernförde zuständig ist, während sein Amtskollege Matthias Krüger die Propstei Rendsburg betreut.

Immer weniger Evangelische bringen ihre Kinder zur Taufe

„Es gibt aber noch eine weitere Entwicklung, die uns hochgradig alarmieren muss“, stellte Sönke Funck fest. „Längst nicht mehr so viele Evangelische wie früher bringen ihre Kinder zur Taufe. Das ist eine Erosion in unserer eigenen Klientel.“ Die Ursachen werden ihm zufolge derzeit erforscht. Im Jahr 2017 waren von den knapp 233.000 Einwohnern der 37 Kirchengemeinden gut 122.000 Mitglieder. Das entsprach einer Quote von knapp über 52 Prozent. Der Rückgang seit 1995 entspricht etwa einem Prozentpunkt pro Jahr.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gemeinnützige Projekte haben häufig Finanzierungsprobleme. Eine Spendenplattform der Investitionsbank (IB.SH) hilft. Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) besuchte gestern den Traditionssegler „Platessa von Esbjerg“. Dem Betreiberverein gelang es, neue Leinen über die Spendenbörse anzuschaffen.

Christoph Rohde 02.02.2018

Neun Spiele hat die Elf von Trainer Matthiesen bislang ausgetragen, nur einmal verließ sie den Platz als Sieger. Logisch, dass es nicht rosig für die SG aussieht, deren Trainer aber dennoch zuversichtlich ist: „Wir haben noch 13 Spiele vor uns. Irgendwann wird der Knoten platzen“, so Matthiesen.

Jürgen Griese 01.02.2018

Im zweiten Anlauf klappte es: In einer Sondersitzung hat die Gemeindevertretung Dänischenhagen am Mittwochabend den Haushaltsplan 2018 verabschiedet. In genau jener Fassung, die im Dezember keine Mehrheit fand. Damit wird auch die Beschaffung eines Löschfahrzeuges angeschoben.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 01.02.2018