Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Doppelmord in den Hüttener Bergen
Lokales Eckernförde Doppelmord in den Hüttener Bergen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 22.09.2018
Von Cornelia Müller
Die Kieler Krimiautorin stellt ihr neues Buch „Nebelgrab“ in Eckernförde vor und muss gleich zahlreiche Exemplare für die Fans signieren. Ihr fünfter Kiel-Krimi spielt in den Hüttener Bergen. Quelle: Cornelia D. Mueller
Eckernförde

Eng ist es in der Buchhandlung am Gänsemarkt. Und das Publikum spürt bereits Hochspannung, als die sympathische Autorin lächelnd das Buch aufschlägt. Natürlich sitzen hier Fans, die es reichlich gibt in Kiel und Umland.

Um einen Doppelmord wird es gehen, das zeichnet sich nach den ersten Seiten ab. Wer der Mörder bei diesem mutmaßlichen Eifersuchtsdrama sein könnte, liegt auch auf der Hand. Wirklich?

Was die Autorin an einem die Neugier steigernden Abend preisgibt, muss fragmentarisch sein. Kurzes Betteln hilft aber, dass sie doch noch einen Einblick in Kapitel vier und sieben von 37 gewährt.

In den Hüttener Bergen lauern auch unheimliche Typen

Da kauert im Gasthof „Zum Goldenen Hirschen“ ein unheimlicher Typ unterm Tisch und belauscht ein ehebrechendes Paar, das sich hier versteckt und sich sicher wähnt. Mit noch mehr Fragezeichen im Gesicht und infiziert von Leselust ahnt man: Es wird sehr, sehr gruselig auf den 320 Seiten.

Auf dem anderen Blatt stehen Faszination und Amüsement des Wiedererkennens realer Schauplätze, mit dem Kirstin Warschau spielt. Als Diplomarchivarin hatte sie lange professionell mit Büchern und Geschichte(n) zu tun.

Die Schauplätze um den Aschberg sind authentisch beschrieben

Akribische Recherche und Detailtreue sind ihr eigen. Die Wanderpfade zwischen Brekendorf und Ascheffel, Outdoor Lodge, Kletterturm und Bismarck-Denkmal auf dem Aschberg, selbst die Parkplätze passen eins zu eins auf die Wirklichkeit.

Das gilt auch für das exklusive Hotel am See, in dem Olga und eine Freundin entspannen wollen. Zum Glück ist das mörderische Geschehen im Naturpark Fiktion, was den zusätzlichen Kunstgriff auf Orte erlaubt, die die Wanderkarte nicht zeigt.

In Kiel gibt es eine Lesung mit Kristin Warschau im Oktober

Wer das Buch durchgelesen hat, wird beten, die Realität möge die Fantasie niemals überholen. Am Donnerstag, 25. Oktober, liest Kirstin Warschau ab 19.30 Uhr in Kiel, Buchhandlung Hugendubel, Holtenauer Straße 116.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dr. Nelly Fopoussi ist eine weit gereiste Frau. Sie stammt aus Kamerun, absolviert eine Facharztausbildung in Tansania und ist derzeit in Deutschland zu Gast. Die 34-Jährige gehört zur neuen Generation von jungen, qualifizierten Augenärzten in Afrika. Unterstützung kommt aus Eckernförde.

Christoph Rohde 22.09.2018

Der Mais hat die Sommerdürre auf den schweren Böden in der Region um Eckernförde besser überstanden als in anderen Gebieten des Landes. Während häufig von Totalschäden die Rede ist, rechnet Eckhard Clausen vom Kreisbauernverband Rendsburg-Eckernförde mit einem um bis zu 15 Prozent geringeren Ertrag.

Tilmann Post 21.09.2018

Lärm kann krank machen. Deshalb fordert die EU von den Kommunen eine Vorsorge. Der Umweltausschuss der Stadt Eckernförde schob Donnerstagabend die Fortschreibung der laufenden Lärmaktionsplanung an. Schwerpunkte sind die Bundesstraßen B 76 und B 203.

Christoph Rohde 21.09.2018