Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Traumwetter für das "Traumschiff"
Lokales Eckernförde Traumwetter für das "Traumschiff"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:13 19.07.2018
Von Christoph Rohde
MS „Deutschland“ liegt vor dem Eckernförder Strand vor Anker. Quelle: Christoph Rohde
Eckernförde

Nicht ganz so nah wie die „Albatros“ ist das weiße Passagierschiff vor dem Eckernförder Strand zu sehen. Für Schaulustige bietet sich dennoch der besonderer Anblick eines Ozeanriesen vor dem kleinen Ostseestädtchen. Das Badewetter tut sein übriges, dass der Strand gut besucht ist. Am Abend wird das Schiff Eckernförde wieder verlassen.

Im Sommer Reisegäste, im Winter Studenten

Die MS „Deutschland“ ist vielen aus der Fernsehserie „Das Traumschiff“ bekannt. Sie wurde Ende der 1990er Jahre bei Howaldt in Kiel gebaut, ist 175 Meter lang und kann bis zu 520 Gäste an Bord nehmen. Die Eckernförde-Besucher werden mit Tenderbooten an Land gebracht, die im Innenhafen anlegen. Während die MS „Deutschland“ in den Sommermonaten für den Veranstalter Phoenix Reisen mit Kreuzfahrt-Passagieren auf Tour geht, ist sie im Winterhalbjahr unter dem Namen „World Odyssee“ mit bis zu 600 us-amerikanischen Studenten unterwegs.

Als letztes Schiff in 2018 folgt im August die MS "Amadea"

Bis zum nächsten Kreuzfahrer-Anlauf müssen Schiffs-Fan jetzt noch drei Wochen warten. Donnerstag, 9. August, wird die MS „Amadea“ im Ostseebad erwartet. Sie ist 193 Meter lang und nimmt bis zu 600 Gäste mit auf die Reise. Gebaut wurde sie 1990 in Japan, damals noch unter dem Namen „Asuka“. Die MS „Amadea“ soll von 14 bis 23 Uhr in Eckernförde Station machen und in der Bucht vor Anker liegen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Polizeiarbeit zwischen Lärm und Staub: Die Station Gettorf ist im Umbau. Sie wird für Bürger barrierefrei und freundlicher gestaltet. „Und praktischer“, sagt Dienststellenleiter Carsten Freese. Der Publikumsverkehr ruht hier erst einmal. Telefonisch bleibt die Polizei wie gewohnt erreichbar.

Cornelia Müller 19.10.2018

TSV-gelb, gut 420 Seiten dick und prallvoll mit Informationen und Bildern über den TSV Altenholz: Zum 70-jährigen Bestehen des Vereins haben die beiden Altenholzer Dieter Melchert (66) und Günter Rost (77) eine Chronik herausgebracht. Etwa ein Dreivierteljahr haben die beiden an dem Werk gearbeitet.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 19.07.2018

So klein – und dennoch so vielfältig. In Strande findet man alles, was man zum Entspannen braucht. Egal, ob man nur einen Tag in dem Ostseebad an der Kieler Förde verbringen möchte oder gleich einen ganzen Urlaub.

Tilmann Post 18.07.2018