Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Maisernte besser als erwartet
Lokales Eckernförde Maisernte besser als erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:23 21.09.2018
Von Tilmann Post
Auf den Feldern und Äckern der Region herrscht derzeit Hochbetrieb, wie hier in Schwedeneck. Neben der Ernte werden bereits Böden für Wintergetreide bestellt. Quelle: tilmann Post
Altenhof

Die Ernte ist in vollem Gang, drei bis vier Wochen früher als in durchschnittlichen Jahren. "Durch den heißen Sommer haben die Maispflanzen ihr Soll an Sonnenstunden schnell erfüllt", so Eckhard Clausen. Bis Ende September sind die Häcksler noch damit beschäftigt, den Mais von den Koppeln zu holen.

Die Getreideernte ist wegen der langen Hitzeperiode hingegen auch im Altkreis Eckernförde so schlecht ausgefallen wie erwartet. "Bei Weizen und Gerste fällt die Bilanz mit jeweils 65 Doppelzentnern pro Hektar deutlich schlechter aus als in normalen Jahren mit 85 Doppelzentnern", erklärt Clausen. "Beim Raps haben wir es im dritten Jahr in Folge mit enttäuschenden Erträgen zu tun. Normal sind 40 Doppelzentner, eingefahren wurden aber nur 33."

"Das schadet dem Ansehen unseres Berufsstandes"

Wegen der Nässe im vergangenen Frühherbst konnten die Felder häufig nicht bestellt werden, sodass die Bauern auf Sommergetreide ausweichen mussten. "Bei Weizen, Gerste und Hafer hat das rund 50 Doppelzentner gebracht, extreme Schläge nur 35." Aus den Wetterextremen lassen sich dem stellvertretenden Kreisverbandsvorsitzenden nur schwer Lehren ziehen. "Wir Bauern müssen nun mal mit dem Wetter leben und arbeiten. Jeder Landwirt ist gut beraten, wenn er eine Risikorücklage bildet, um schwere Zeiten abzufedern", sagt er. Die Diskussionen um Rettungszahlungen hält er für kontraproduktiv. "Das schadet dem Ansehen unseres Berufsstandes."

Fotostrecke: Maisernte besser als erwartet
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lärm kann krank machen. Deshalb fordert die EU von den Kommunen eine Vorsorge. Der Umweltausschuss der Stadt Eckernförde schob Donnerstagabend die Fortschreibung der laufenden Lärmaktionsplanung an. Schwerpunkte sind die Bundesstraßen B 76 und B 203.

Christoph Rohde 21.09.2018

Einen ganz schweren Gang hat der auswärts noch sieglose TSV Altenholz in der Landesliga Schleswig beim MTSV Hohenwestedt vor sich. Ebenso anspruchsvoll ist die bevorstehnde Aufgabe des Gettorfer SC, der beim zu Hause noch ungeschlagenen IF Stjernen Flensborg antreten muss.

21.09.2018

Ein 18-jähriger Motorradfahrer stieß am Freitagmorgen mit einem Auto zusammen und wurde dabei schwer verletzt. Kurz nach 8 Uhr fuhr er die Kieler Straße Richtung Sprenge entlang, als eine Autofahrerin (44) ein Grundstück verließ und das Motorrad übersah.

21.09.2018