2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Modellbahn-Fahrtage in Altenholz

Norddeutsche Landschaft Modellbahn-Fahrtage in Altenholz

Vor zehn Jahren entstand in der Sporthalle der Claus-Rixen-Schule erstmals ein norddeutsches Eisenbahn-Idyll. Seither locken die Modellbahn-Fahrtage regelmäßig nach Altenholz. Ab heute lässt der Modellbahn-Insider-Treff Kiel in Kooperation mit dem Jugendzentrum Tümpel wieder Mini-Züge rollen.

Voriger Artikel
ESV befindet sich weiter im Umbruch
Nächster Artikel
Ohne Böller wär's echt affenstark

Die Anlage ist norddeutsch geprägt - hier mit dem Bahnhof Königsförde.

Quelle: Kerstin v. Schmidt-Phiseldeck

Altenholz. Vorsichtig setzt Michael Koch eine Dampflok auf die Schienen. Genau so hat der Wattenbeker sich das vorgestellt: ein Zug, der durch einen Ort rollt, direkt vorbei am Kolonialwaren-Laden. „Ich wollte eine Ortsdurchfahrt bauen, so wie in Bad Doberan bei der Molli“, erzählt der 38-Jährige. Wie bei seinen etwa 25 Mitstreitern ist auch das Streckenmodul von Michael Koch norddeutsch und mit viel Liebe fürs Detail gestaltet. Da gibt es einen Leuchtturm, Storchennester und sogar ein Reetdachhaus. Das erlaubt nach einem beherzten Schnitt auf der Bandsäge von einer Seite sogar Einblick ins Innenleben. 

Anlage im Maßstab 1:87

Frank Gerken vom MIT Kiel behält auf der Riesenanlage im Maßstab 1:87 stets den Überblick. Wie im Vorjahr ist die aus zahlreichen Modulen zusammengepuzzelte Strecke etwa 220 Meter lang: „Aber es gibt neue Module, dafür sind andere nicht dabei.“ Und auch an vertrauten Abschnitten haben ihre Besitzer weiter gebastelt.

Dennis Zollitsch gehört zu den Gründungsmitgliedern des MIT Kiel, ist jetzt erstmals nach langer Pause wieder in Altenholz dabei. Er baut an einem  Containerterminal. Doch bislang stehen erst die ungewöhnlichen Wolkenkulissen. Außerdem hat er eine „Fiddle-Yard“ mitgebracht – ein Element, das es erlaubt, Gleise ohne Weiche zu wechseln. Es gibt eben viel zu entdecken! Modellbahnfahrtage: 30. November, 1. und zweiter Januar, jeweils von 14-17 Uhr, Turnhalle Klausdorfer Straße 72-74, Altenholz. Der Eintritt ist frei. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Kerstin von Schmidt-Phiseldeck
Redaktion Lokales Kiel/SH

Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3