Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Brückenbau verzögert sich
Lokales Eckernförde Brückenbau verzögert sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 08.03.2019
Von Rainer Krüger
Der Neubau der Schleibrücke Lindaunis verzögert sich. Quelle: Rainer Krüger
Lindaunis

Den Grund für die neue Verzögerung nennt Egbert Meyer-Lovis, Pressesprecher der Deutschen Bahn (DB). Ihr gehört die Brücke. „Ende vergangenen Jahres ist der für diese Maßnahmen zuständige Projektleiter plötzlich gestorben. Inzwischen ist eine neue Projektleitung gefunden worden, die sich aktuell in die Thematik einarbeitet.“ Die Konsequenz: „Im Zuge dieser Einarbeitungsphase sind jedoch einige offene Punkte zu klären", so Meyer-Lovis. Frühestens Ende April oder im Mai sei ein aktualisierter Zeitplan für den Bau der neuen Klappbrücke zwischen den Gemeinden Rieseby in Schwansen und Boren in Angeln fertig.

Verkehrsminister zeigt sich "erschüttert"

Wie das Landesverkehrsministerium auf Anfrage mitteilte, ist der amtierende Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) „über die Entwicklung erschüttert“. Denn – unabhängig vom tragischen Todesfall – hätten Land und Deutsche Bahn 2017 über die wenigen noch offenen Punkte zur Umsetzung des Neubaus gesprochen. Da die DB bislang noch nicht einmal einen neuen Zeitplan nennen könne, habe Buchholz massive Zweifel am Versprechen der DB-Konzernbevollmächtigten Manuela Herbort, in diesem Jahr auf jeden Fall mit der Umsetzung zu beginnen. Auch DB-Sprecher Meyer-Lovis macht keine Terminangaben über den Mai hinaus.

"An diesen Zustand gewöhnt"

Riesebys Bürgermeisterin Doris Rothe-Pöhls (SPD) überrascht die Nachricht von der DB nicht. „Mittlerweile hat man sich an diesen Zustand gewöhnt“, kommentiert sie das wiederholte Verschieben des Baustarts. „Durch viele Reparaturen an der fast 100 Jahre alten Brücke gab es in den vergangenen Jahren immer wieder Verkehrsstörungen“, erinnert sie sich. Deshalb hätte sie die neue Klappbrücke am liebsten so schnell wie möglich: „Eine funktionierende Brücke ist gut für Verkehr und Tourismus und damit für die ganze Region.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Eckernförde Konfirmanden in Osdorf - Zehn Gebote für drei Dörfer

Die Zehn Gebote haben nicht nur mit Kirche zu tun. Sie sollten das Gemeinwesen so regeln, dass keiner zu kurz kommt und kein Chaos ausbricht. Konfirmanden in Osdorf haben die Regeln neu interpretiert. Der Politik in Osdorf, Felm, Noer geben sie "Zehn Gebote für unser Dorf" mit auf den Weg.

Cornelia Müller 08.03.2019

Der Wolf war in Schwedeneck - das haben Forscher nun bestätigt. Laut Wolfskoordinator Jens Matzen handelt es sich bei dem Tier, das am Donnerstag von einer Familie per Handyvideo aufgenommen wurde, "zweifelsfrei um einen Wolf, das hat die der Universität Dresden bestätigt", so Matzen auf Nachfrage.

Tilmann Post 08.03.2019

In der ersten Partie nach der Winterpause gegen den TSV Nordmark Satrup am Sonntag (15 Uhr) setzt Landesligist Eckernförder SV auf den Aberglauben. „Wir werden vor dem Spiel gemeinsam frühstücken. Nach der Sommerpause hat das vor der ersten Partie auch sehr gut funktioniert“, so ESV-Coach Haberlag.

08.03.2019