Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Jederzeit umsteigen in Busse und Bahn
Lokales Eckernförde Jederzeit umsteigen in Busse und Bahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:04 01.11.2018
Von Cornelia Müller
Hier bei Levensau, geht momentan außerhalb der Zeiten, wenn Schüler den Bus nehmen müssen, gar nichts. Das soll sich ändern. Im Stundentakt soll man ab 2021 mit dem Bus von Neu- und Altwittenbek bis zum Bahnhof in Kiel kommen.
Gettorf

Waltraud Meier (SPD), Bürgermeisterin von Neuwittenbek, kann jubeln. „Wenn das Konzept so umgesetzt wird, ist es für uns fast paradiesisch: Stundentakt von und nach Kiel, am Wochenende alle zwei Stunden.“ Auch in Noer gibt es Freude. Jens Rahmlow vom Bau- und Umweltausschuss: „Erstmals könnten wir mit dem Bus nach Kiel fahren, weil die künftige Linie bis Krusendorf fährt, wo man umsteigt.“

Kein Bus von Schinkel über Neuwittenbek nach Kiel

In Schinkel und Größkönigsförde, ist man enttäuscht. Schinkels Bürgermeisterin Sabine Axmann-Bruckmüller (CDU): „Wir sind zwar besser an Gettorf und Eckernförde angebunden. Ganz schlecht ist aber, dass gar kein direkter Bus nach Kiel fahren soll – für Berufspendler die Nullnummer.“

Auch Neudorfer-Bornstein guckte bei der Info des Kreises für den Dänischen Wohld in die Röhre. Bisher fahren sie mit der Buslinie Flensburg-Kiel „mal eben nach Gettorf“. Der soll wegfallen. Und nunklafft auf den dreieinhalb Kilometer Distanz ein Loch.

Taktfahrplan und Linienführung sind noch Entwurf

Hintergrund ist die Neukonzeptionierung des Öffentlichen Nahverkehrs im ganzen Kreis. Parallel zur Neuauschreibung des Busverkehrs entwerfen externe Planer für den Kreis ein Netz mit optimal abgestimmten Umsteigemöglichkeiten. Das Konzept ist noch ein Entwurf, an dem nun gefeilt werden muss. 

"Alle Linien laufen auf die Knoten Eckernförde, Gettorf, Kiel zu, wo der Zug fährt. Das hat Hand und Fuß“, lobt Stefan Barkleit, Landesvorsitzender des Fahrgastverband Pro Bahn. Vision für Gettorf: Kurz vor und nach jedem Zughalt kommen aus allen Richtungen Busse an oder fahren ab.

Schülerbeförderung im Linienverkehr scheint noch schwierig

Matthias Meins, Amtsdirektor Dänischer Wohld, erkennt jenseits genannter Knackpunkte „fast nur Vorteile“. Aber er und Sönke-Peter Paulsen, Amtsvorsteher Dänischenhagen, betonen: "Beim Schülerverkehr müssen wir noch intensive Gespräche führen." Die Schülerbeförderung soll in den Linienverkehr integriert werden, was teils schwierig scheint.

Altenholz bekommt in Lehmkaten einen Umsteigeknoten

Auch Altenholz wird vom ITF profitieren. Hier sollen von Krusendorf und Strande kommende Busse mit Ziel ZOB Kiel, die wechselnd im Stundentakt auch Dänischenhagen anfahren, in Klausdorf/Lehmkaten auf die Buslinie von Gettorf über Felm nach Friedrichsort treffen. Zusätzlich soll an dem neuen Knoten eine Linie über Dorfteich Stift zur Holtenauer Straße und zum Bahnhof in Kiel starten.

Lesen Sie Cornelia Müllers Kommentar zum ÖPVN.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Eckernförde E-Mobilität Schwedeneck - Das Dörpsmobil kann anrollen

Es ist vollbracht: Schwedeneck bringt die E-Mobilität ins Rollen. Dienstagabend gründeten 20 Mitglieder den ersten Verein für ein Dörpsmobil im Dänischen Wohld. Jetzt ist der Weg schon fast frei fürs Aussuchen eines Elektroautos, das Mitglieder gegen eine moderate Gebühr ausleihen können.

Cornelia Müller 31.10.2018

Durch die geplante Sanierung in den Jahren 2019/20 wird sich die Eckernförder Stadthalle in ihrem Äußeren kaum verändern. Allerdings sollen der Lesesaal der Stadtbücherei umgebaut, der Touristik-Pavillon erweitert und der gläserne Übergang zum Stadthotel rückgebaut werden.

Christoph Rohde 31.10.2018
Eckernförde Hubertusmesse in Gettorf - Die Hörner erklingen

Langsam, wie das Anläuten schwerer Glocken, erklingen die Hörner: Am Sonnabend, 3. November, ist ab 18 Uhr in der Gettorfer St.-Jürgen-Kirche die Hubertusmesse zu hören. G

31.10.2018