6 ° / 1 ° Regen

Navigation:
Umbau zur Unterwasserwelt

Neue Pläne im OIC Umbau zur Unterwasserwelt

Große Meereszentren an der norddeutschen Küste müssen mit öffentlichen Zuschüssen über Wasser gehalten werden. Das Ostsee-Info-Center in Eckernförde schreibt eine „schwarze Null“. Klein aber individuell und erfolgreich behauptet sich das OIC seit zehn Jahren. Ab Januar wird kräftig modernisiert.

Voriger Artikel
Nachhaltigkeit auf dem Stundenplan
Nächster Artikel
Schule zu Gast beim Jubiläum in Kiew

Claus Müller und die neue Leiterin Hannah Sliwka planen ab Mitte Januar einen Umbau des Ostsee-Info-Centers.

Quelle: Christoph Rohde

Eckernförde. „Wir sind nicht von Null auf 180 gestartet, wir sind langsam gewachsen“, blickt der langjährige Leiter und Vater des Ostsee-Info-Centers, Claus Müller, zurück auf die Wurzeln des Projekts. Mit vier Leuten ging es Ostern 2000 los in der ehemaligen Motorenhalle am Hafen. Im alten Unterrichtsraum der Fischereischule stand das erste Fühlbecken, im Dieselraum blubberten die Aquarien. Doch bald war das Provisorium aufgrund der maroden Bausubstanz nicht mehr haltbar.

2008 entstand der Neubau des Ostsee-Info-Centers am jetzigen Standort. Für Müller war dies die Folge einer konsequenten Entwicklung. „Wir hatten gezeigt, dass es geht und der Bedarf da ist“, sagt er. Mit den Jahren wuchs ein engagiertes Team heran, dass viel Herzblut in das Meereszentrum investiert. Vor wenigen Monaten hat Hannah Sliwka die Leitung übernommen.

In der zweiten Januar-Woche soll ein Umbau des Ausstellungsraums beginnen. Geplant ist es, im vorderen Bereich eine Unterwasserwelt zu gestalten. Das Steilküsten-Modell muss dafür weichen. Zur Finanzierung liegt inzwischen ein Förderbescheid der Umwelt-Lotterie Bingo über 39<VG>000 Euro vor.

Das Ostsee-Info-Center hat am 26. Dezember geöffnet, bleibt aber an den anderen Weihnachtstagen, Silvester und Neujahr geschlossen. An den übrigen Tagen steht die Tür von 11 bis 17 Uhr offen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Christoph Rohde
Eckernförder Nachrichten

Mehr aus Eckernförde 2/3